Hauptmenü öffnen

Deutsche Schule Barranquilla

Auslandsschule

Die Deutsche Schule Barranquilla (span. Colegio Alemán de Barranquilla) ist die älteste der vier deutschen Auslandsschulen in Kolumbien und eine der ältesten Deutschen Auslandsschulen in Lateinamerika. Sie wurde 1912 von Mitgliedern der deutschen Kolonie in Barranquilla gegründet und ist heute ein Ort der Begegnung und des interkulturellen Austausches in einem innovativen und multimedialen Lernzentrum.[1]

Deutsche Schule Barranquilla
Logo
Schulform Gymnasium
Gründung 1912
Adresse

Autopista al Mar
Carrera 46 Poste 89
Electricaribe

Ort Barranquilla
Departamento Atlántico
Staat Kolumbien
Koordinaten 11° 0′ 53″ N, 74° 51′ 40″ WKoordinaten: 11° 0′ 53″ N, 74° 51′ 40″ W
Träger 925
Lehrkräfte 90
Leitung Manual de Convivencia
Website ds-barranquilla.org

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

GründungBearbeiten

Im Jahr 1912 wurde von Mitgliedern der deutschen Kolonie in Barranquilla der Deutsche Schulverein gegründet, mit dem Ziel einen deutschsprachigen Kindergarten zu eröffnen. Es gelang, die Unterstützung des Auswärtigen Amts zu gewinnen und am 9. Februar 1913 konnte die neu gegründete Deutsche Schule Barranquilla ihren Unterrichtsbetrieb aufnehmen. Im Jahr 1930 wurde ein eigenes Schulgebäude im Stadtteil Bellavista erworben. Die Schüler waren zum Teil Kinder ansässiger Deutscher und zum überwiegenden Teil Kolumbianer oder Angehörige anderer Staaten.

 
Eingangsbereich der Deutschen Schule Barranquilla

Schließung & NeueröffnungBearbeiten

Während des Zweiten Weltkrieges musste die Schule 1942 geschlossen werden; wurde aber 1956 wieder neu eröffnet. Der Deutschunterricht geriet aber zunächst ganz in den Hintergrund und auch der vorher praktizierte Unterricht in deutscher Sprache fand nicht mehr statt, so dass dies schließlich zur Streichung der deutschen Schulbeihilfe führte. Im März 1963 wurde mit Unterstützung aus Deutschland ein neues Schulgebäude errichtet. Danach erhielt die deutsche Sprache im Unterricht wieder einen höheren Stellenwert (die Unterrichtssprache blieb aber grundsätzlich Spanisch) und Sprachdiplomprüfungen wurden eingeführt.

NeubauBearbeiten

Im Jahr 2002 wurde ein neues Schulgebäude zwischen Barranquilla und Puerto Colombia fertiggestellt und ein gemischtsprachiges International Baccalaureate eingeführt, das den Absolventen einen direkten Zugang zu deutschen Hochschulen ermöglicht. Heute sind nur noch etwa 1 % der Schüler deutscher Muttersprache, die übrigen lernen Deutsch als Fremdsprache. Im Jahr 2009 lag die Schule auf Platz 68 im landesweiten Ranking der Schulen Kolumbiens.[2]

Schulträger ist die Corporación Cultural Colegio Alemán. Im Jahr 2016/17 sind 925 Schüler eingetragen.[3]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Besuch des Colegio Alemán in Barranquilla, 26.09.2013 (Memento des Originals vom 29. März 2017 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.bogota.diplo.de. bogota.diplo.de. Abgerufen am 28. März 2017
  2. Historia - Bienvenido al Colegio Alemán de Barranquilla. colegioaleman.edu.co. Abgerufen am 28. März 2017 (spanisch)
  3. Auslandsschulverzeichnis des Bundesverwaltungsamtes. bva.bund.de. Abgerufen am 29. März 2017

WeblinksBearbeiten