Der Protagonist

Oper von Kurt Weill
Operndaten
Titel: Der Protagonist
Form: Oper in einem Akt
Originalsprache: Deutsch
Musik: Kurt Weill
Libretto: Georg Kaiser
Uraufführung: 27. März 1926
Ort der Uraufführung: Staatstheater, Opernhaus Dresden
Spieldauer: ca. 1 ¼ Stunden
Personen
  • der Protagonist (Tenor)
  • seine Schwester (Sopran)
  • der junge Herr (Bariton)
  • der Haushofmeister des Herzogs (Tenor)
  • der Wirt (Bass)
  • 1. Schauspieler (Bass)
  • 2. Schauspieler (Bariton)
  • 3. Schauspieler (Alt)

Der Protagonist ist ein expressionistisches Theaterstück von Georg Kaiser, 1920 veröffentlicht. Derselbe Text wurde auch, so gut wie unverändert, für die 1924–1925 entstandene, 1926 uraufgeführte gleichnamige Oper Kurt Weills als Libretto verwendet.

HandlungBearbeiten

Das Stück spielt in England zur Shakespeare-Zeit. Eine Schauspieltruppe probt zwei Pantomimen; eine ist burlesk, die andere tragisch. Einer der Schauspieler kann zwischen seinen Rollen und der Realität nicht mehr unterscheiden. Während der Probe der tragischen Pantomime tötet er schließlich seine Schwester, besessen von Eifersucht und Verzweiflung.

OrchesterBearbeiten

Die Orchesterbesetzung der Oper enthält die folgenden Instrumente:[1]

WerkgeschichteBearbeiten

Die an der Dresdner Semperoper am 27. März 1926 uraufgeführte Oper war die erste Oper Weills, die ihm gute Kritiken und erste Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit brachte.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jürgen Schebera: Der Protagonist. In: Pipers Enzyklopädie des Musiktheaters. Band 6: Werke. Spontini – Zumsteeg. Piper, München/Zürich 1997, ISBN 3-492-02421-1, S. 685–688.