Der Messias (Film)

Film von Roberto Rossellini (1975)

Der Messias ist ein im Oktober 1975 beim Filmfestival in Montecatini erstmals öffentlich gezeigter Film[1] von Roberto Rossellini.

Film
Deutscher TitelDer Messias
OriginaltitelIl Messia
Produktionsland Italien, Frankreich
Originalsprache Italienisch
Erscheinungsjahr 1975
Länge 140 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Roberto Rossellini
Drehbuch Silvia d'Amico Bendico
Roberto Rossellini
Produktion Silvia d'Amico Bendico
Musik Mario Nascimbene
Kamera Mario Montuori
Besetzung

HandlungBearbeiten

Erzählt wird das Leben Jesu von Nazaret. Der Film setzt mit der Geburt in Betlehem ein und behandelt den Stoff bis hin zur Kreuzigung und Auferstehung.

HintergründeBearbeiten

Regisseur Roberto Rossellini verzichtet in dem 1975 gedrehten Film absichtlich auf Kameraeffekte und versucht mit langen, oft bis zu einer Minute andauernden Aufnahmen, Natürlichkeit und die oft improvisierten Reaktionen der Schauspieler und Statisten einzufangen. Das Drehbuch, das die biblische Geschichte detailgetreu wiedergibt, hätte an einigen Stellen etwas an Geschwindigkeit gewinnen können, gilt aber als gelungen. Die Ausstattung und die Sets, in Tunesien entstanden, sind lebendig und nicht zu überladen. Auf Gewalt wird in Der Messias verzichtet. Die Kreuzigungsszene beispielsweise beginnt erst, als Jesus bereits am Kreuz hängt.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Stefano Masi, Enrico Lancia: I film di Roberto Rossellini. Rom 1987, S. 133