Hauptmenü öffnen

De Plattfööt (hochdeutsch: Die Plattfüße) ist eine niederdeutsch singende Folkgruppe aus Mecklenburg-Vorpommern, bestehend aus den Sängern und Gitarristen Peter Wilke und Klaus Lass.

Wilke und Lass stammen aus Rostock und sind seit einigen Jahren in Schwerin (Wilke) und Warnemünde (Lass) beheimatet. De Plattfööt gibt es seit 1979. Der Name entstand nicht als Charakterisierung einer anatomischen Besonderheit, sondern weil sie mit "Platt" durch die Gegend ziehen. Ihre Musik ist ein Mix aus Folk, Blues und Countrymusik, und ihre Texte orientieren sich an den fröhlichen niederdeutschen Gedichten von Rudolf Tarnow und Fritz Reuter.

Für Rundfunk, Fernsehen und Schallplatte sind bisher über 100 Titel produziert worden. Bis jetzt entstanden vier LPs und sieben CDs, zuletzt die zu Ostern 2008 veröffentlichte CD Ümmer noch eenmol. Die bekanntesten Hits sind Disco up'n Dörp, Fru Püttelkow ut Hagenow und De Isenbahnboomupundaldreier.

Durch jahrelange Medienpräsenz und zahlreiche Live-Auftritte auch in Schweden, Österreich und Singapur ist De Plattfööt einem breiten Publikum bekannt.

De Plattfööt wurde mit dem Fritz-Reuter-Kunstpreis ausgezeichnet.

Das Motto der Band lautet: „Kort is dien Leben un lang’ büst du dod. Minsch, blot nich argern, ne, lachen deit good!“ (Rudolf Tarnow, deutsch: Kurz ist dein Leben, und lange bist du tot. Mensch, bloß nicht ärgern, nein, lachen tut gut!)

DiskographieBearbeiten

  • 1981: Disco up'n Dörp (Single)
  • 1982: Platt for ju (Album)
  • 1983: Remmi Demmi (Single)
  • 1985: Songs ut Meckelbörg' (Album)
  • 1989: Wenn du ok Plattfööt hest (Album)
  • 1991: God'n Dag ok (Album)
  • 1992: Hubertusjagd (Single)
  • 1993: Wat is denn dat?? (Album)
  • 1995: Evergreens des Nordens (Album)
  • 1997: Rolf mit'n Golf (Single)
  • 1998: Wat is dat Schönst' an Wihnachten (Album)
  • 1999: Ierst mal ganz langsam (Album)
  • 1999: Nie wieder Mallorca! (Single)
  • 2000: 20 Best of Plattfööt (Album)
  • 2005: Kofferradio (Album)
  • 2008: Ümmer noch eenmol (Album)

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten