Darsa

Insel im Jemen

Darsa (arabisch درسة, DMG Darsa, auch Darsah) ist – von einigen Felsinseln abgesehen – die kleinste sowie südlichste Insel des Sokotra-Archipels im nordwestlichen Indischen Ozean und stellt somit die südlichste Landmasse der Republik Jemen dar. Administrativ gehört sie, wie alle Inseln des Archipels, zum Gouvernement Sokotra.

Darsa
NASA-Bild von Darsa
NASA-Bild von Darsa
Gewässer Guardafui-Kanal, Indischer Ozean
Inselgruppe Sokotra, al-Ichwan
Geographische Lage 12° 7′ 18″ N, 53° 16′ 37″ OKoordinaten: 12° 7′ 18″ N, 53° 16′ 37″ O
Darsa (Jemen)
Darsa
Länge 7,2 km
Breite 1,8 km
Fläche 10 km²
Höchste Erhebung 392 m
Einwohner unbewohnt
Karte des Sokotra-Archipels mit Darsa
Karte des Sokotra-Archipels mit Darsa

GeographieBearbeiten

Die unbewohnte Insel liegt rund 38 km südwestlich von Sokotra, der Hauptinsel des Archipels. Darsa und ihre 17 km entfernte Nachbarinsel Samha im Westen werden auch als al-Ichwan / الإخوان / al-Iḫwān / ‚die Brüder‘ bezeichnet. Die langgestreckte Insel ist etwa 7 km lang, bis zu 1,8 km breit und weist eine Fläche von rund 10 km² auf.

Zusammen mit den drei benachbarten Inseln des Sokotra-Archipels gehört Darsa seit 2008 zum Weltnaturerbe der UNESCO.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Socotra Archipelago. UNESCO, abgerufen am 2. Juli 2017 (englisch).