Dark Castle Entertainment

Filmproduktionsgesellschaft
Dark Castle Entertainment Logo

Dark Castle Entertainment ist eine von Joel Silver (Matrix 1–3), Robert Zemeckis (Zurück in die Zukunft 1–3) und Gilbert Adler gegründete Abteilung von Silver Pictures, die meist Horrorfilme produziert.

GeschichteBearbeiten

Dark Castle Entertainment produzierte anfangs hauptsächlich Remakes aus den 50er Jahren – davon einige Klassiker von Regisseur William Castle, der für seine Horrorfilme und vor allem deren unkonventioneller Vermarktung bekannt war.

Dark Castle Entertainment wurde 1999 gegründet, um regelmäßig Horrorfilme zu produzieren. Jeder neue Film soll ein klassisches Vorbild haben, doch es wurde Wert darauf gelegt, das Motiv modern umzusetzen und die Geschichte, basierend auf klassischen Elementen, neu zu erzählen.

Da die Filme (für Hollywood-Verhältnisse) günstig im Ausland (Kanada, Australien und Deutschland) produziert werden, war es für Dark Castle Entertainment bisher leicht, Gewinne zu erzielen. Am erfolgreichsten waren bisher Gothika (mit Halle Berry) mit 141 Millionen US-Dollar Einspielsumme und Ghost Ship und 13 Geister mit 68 Millionen US-Dollar Einspielsumme. Der Film House of Wax machte vor allem durch die Mitwirkung von Paris Hilton Schlagzeilen und spielte 64 Millionen US-Dollar ein.

Die Produktion The Reaping von 2007 (mit Hilary Swank und David Morrissey in der Hauptrolle) handelt von einer jungen Frau, die mysteriöse Ereignisse biblischen Ausmaßes in einer texanischen Kleinstadt untersucht. Orphan – Das Waisenkind wurde 2009 zum letzten Filmerfolg von Dark Castle (78 Millionen US-Dollar Einspielsumme, bei einem Budget von 20 Millionen US-Dollar). Die Filme danach floppten, darunter ambitionierte Produktionen wie Ninja Assassin, Splice – Das Genexperiment oder Bullet in the Head.

2008 schloss Joel Silver eine strategische Allianz mit der deutschen Studio Babelsberg AG, die eine Produktion von Dark-Castle-Filmen in Babelsberg und eine finanzielle Beteiligung des deutschen Studios vorsieht.[1] Da den letzten Projekten nicht mehr der angestrebten Erfolg zuteilwurde, wurde die Produktion von weiteren Filmen auf Eis gelegt, weil man laut Jason Blum derzeit kein geeignetes Projekt für Dark Castle findet.[2]

FilmografieBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Studio Babelsberg und Joel Silver verkünden strategische Allianz@1@2Vorlage:Toter Link/www.studiobabelsberg.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. , abgerufen am 21. Januar 2011
  2. https://twitter.com/jason_blum/status/623215193649102849

WeblinksBearbeiten