Hauptmenü öffnen

Daniel Baier (* 18. Mai 1984 in Köln) ist ein deutscher Fußballspieler und steht derzeit beim FC Augsburg unter Vertrag. Baier spielt im zentralen Mittelfeld meistens auf der defensiven 6er-Position, er hat Spielmacherqualitäten und gilt als guter Passgeber.

Daniel Baier
Daniel Baier (Southampton 2017).jpg
Daniel Baier (2017)
Personalia
Geburtstag 18. Mai 1984
Geburtsort KölnDeutschland
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
1988–1992 Teutonia Obernau
1992–1998 TSV Mainaschaff
1998–1999 Viktoria Aschaffenburg
1999–2003 TSV 1860 München
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2007 TSV 1860 München 107 (3)
2007–2010 VfL Wolfsburg 16 (0)
2008–2009 VfL Wolfsburg II 1 (1)
2008–2009 → FC Augsburg (Leihe) 23 (1)
2010– FC Augsburg 268 (7)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2003 Deutschland U-19 2 (0)
2004 Deutschland U-20 3 (0)
2005 Deutschland U-21 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2017/18

LebenBearbeiten

Baier wurde als Sohn des Fußballprofis Jürgen Baier in Köln geboren. Sein Vater war seinerzeit Spieler beim SC Fortuna Köln. Nachdem sein Vater 1985 für nur eine Saison zu Hannover 96 gewechselt war, lebte die Familie ab 1986 in Aschaffenburg, wo Jürgen Baier bei Viktoria Aschaffenburg spielte. Sein Bruder Benjamin Baier ist ebenfalls Fußballprofi.

VereinskarriereBearbeiten

Daniel Baier erlernte das Fußballspielen beim TSV Mainaschaff und Teutonia Obernau. Gemeinsam mit Marcel Schäfer wechselte er im Jahr 2000 von Viktoria Aschaffenburg in die Jugend des TSV 1860 München. Sein Bundesligadebüt gab er am 13. September 2003 (5. Spieltag) beim 2:1-Sieg im Heimspiel gegen den 1. FC Köln, als er in der 90. Minute für Benjamin Lauth eingewechselt wurde.

Zur Saison 2007/08 wechselte Baier zum VfL Wolfsburg, bei dem er einen Dreijahresvertrag unterschrieb. Am 1. September 2008 lieh der FC Augsburg Baier für ein Jahr bis zum Ende der Saison 2008/09 vom VfL Wolfsburg aus. Nach dem Ende der Leihfrist kehrte er nach Wolfsburg zurück.

Am 31. Januar 2010 wechselte Baier zurück zum FC Augsburg. Er erhielt dort einen Vertrag bis 2012,[1] der mehrmals verlängert wurde.[2][3]

NationalmannschaftBearbeiten

Nachdem Baier bereits einige Stationen in den Jugendnationalmannschaften des DFB erfolgreich durchlaufen hatte, berief ihn Dieter Eilts 2005 in die U-21-Nationalmannschaft, für die er am 7. Oktober 2005 während der Europameisterschafts-Qualifikation in Braunschweig im Spiel gegen Wales debütierte.

Politisches EngagementBearbeiten

Zusätzlich engagiert sich Daniel Baier seit 2013 bei Show Racism the Red Card- Deutschland e. V. Im November 2013 beteiligte er sich bei einem Workshop der Bildungsinitiative und berichtete den Schülern und Schülerinnen über seine eigenen Erfahrungen mit Rassismus und Diskriminierung.[4]

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Daniel Baier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Baier kommt - Schindler geht, fcaugsburg.de, Zugriff am 31. Januar 2010
  2. Baier bleibt FCA treu, fcaugsburg.de, Zugriff am 19. März 2012
  3. Baier verlängert vorzeitig bis 2016, fcaugsburg.de, Zugriff am 24. November 2013
  4. Show Racism the Red Card-Workshops beim FC Augsburg (Internet Archive)