Hauptmenü öffnen

Kindheit und AusbildungBearbeiten

Während seiner Kindheit und Jugend wollte Molony Fußballspieler werden, gab den Traum jedoch auf. Stattdessen beschloss er Schauspieler zu werden. Um eine Alternative zur Schauspielkarriere zu haben, studierte Molony von 2003 bis 2007 Betriebswirtschaft und Politik. Danach schloss er sich einer Amateur Theater Gruppe namens Balally Players an und trat mit diesen in verschiedenen Regionen auf. 2008 stellte er sich am Drama Centre London vor und absolvierte dort seine Schauspielausbildung.[1][2] Diese schloss er 2011 ab.[3]

KarriereBearbeiten

Nach Molonys Schauspielerabschluss am Drama Centre London, hatte er als Giovanni die zweite Hauptrolle bei der Aufführung des Theaterstücks ’Tis Pity She's a Whore von John Ford im West Yorkshire Playhouse.[4]

Molonys Rolle als William West Junior im Kurzfilm Making Rosebud brachte ihm eine erste Erwähnung in einem Filmabspann. Seine erste Hauptrolle bekam er in der BBC Three Serie Being Human, in der er einen Vampir namens Hal Yorke darstellte.[5] In einem Interview mit dem SFX Magazine sagte Molony, dass er um sich auf die Rolle des Hal vorzubereiten, über Drogenabhängige und Alkoholiker recherchiert habe.[6] Nach Beendigung der 4. Staffel von Being Human war Molony in der Rolle des Motl und Nate in Travelling Light von Regisseur Nicholas Hytner im National Theatre zu sehen. Nach Aufführungen in London tourte das Stück in England, bevor es im April 2012 ins National Theatre zurückkehrte.[7] 2011 gastierte er als Bühnenschauspieler in Shakespeares Twelfth Night bei Shakespeare in Styria. Es inszenierte der britische Regisseur Sean Aita. 2013 stellte Molony DC Albert Flight in der britischen Krimiserie Ripper Street dar.[8]

Seit 2014 ist er in der Hauptrolle des DS Jack Weston in der Fernsehserie Suspects zu sehen.[9] In dieser Fernsehserie werden die Handlungen nur grob vorgegeben und die Schauspieler müssen in ihren Dialogen improvisieren.[10] Von Februar bis Mai 2015 stellte er Spike im Theaterstück The Hard Problem am National Theatre dar. Am 16. April 2015 wurde ein Livestream des Theaterstücks in ausgewählten Kinos gezeigt.[11] Im September 2015 spielte Molony den Boxer Danny Dempsey in der irischen Fernsehserie Clean Break.[12][13] Außerdem stellte er Ross im Kinofilm Kill Your Friends dar. Des Weiteren spielte Molony im HBO Pilot The Devil You Know eine Hauptrolle. Die Serie wurde jedoch nach dem Pilotfilm abgesetzt.[14] Anfang 2016 war Molony als Anthony in der britischen Comedyserie Crashing zu sehen.[15] Außerdem spielte er einen Soldaten im irischen Kinofilm Tiger Raid, der auf einem Bühnenstück von Mick Donnellan beruht.

Auch seine Theaterkarriere verfolgte Molony 2016 weiter. So war er neben Ian McKellen, Patrick Stewart und Owen Teale in No Man's Land am Foster Wyndham's Theatre in London zu sehen. Das Theaterstück wurde im Dezember 2016 weltweit in verschiedenen Kinos gezeigt.[16]

PrivatlebenBearbeiten

Molony ist verheiratet[17] und hat einen Sohn, der Ende 2016 geboren wurde.[18] Er geht Blut spenden und setzt sich auf seinem Twitteraccount dafür ein.[19]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

TheaterBearbeiten

Jahr Titel Rolle Theater Ort Einzelnachweise
2007 Riders to the Sea Bartley Tour Ireland [20]
2008 A Vampire Story Mint Riverbank Arts Centre, Kildare Youth Theatre Kildare [21]
2011 Tis Pity She’s A Whore Giovanni West Yorkshire Playhouse Leeds [22]
2012 Travelling Light Motl Lyttelton theatre London [23]
2012 First Person Shooter Vorlesungen WordTheatre at The Latitude Festival Suffolk, England [24]
2013 If You Don't Let Us Dream, We Won't Let You Sleep Jason Royal Court Theatre London [25]
2014 The Body of an American Dan Gate Theatre London [26]
2014 Heart Strings: Bittersweet Love Stories Vorlesungen St. James Theatre London [27]
2014–2015 The Hard Problem Spike National Theatre London [28]
2016–2017 No Man's Land Foster Wyndham’s Theatre London [29]

Auszeichnungen und NominierungenBearbeiten

Jahr Award Kategorie Werk Ergebnis
2007 All-Ireland One Act Drama Festival[20] Best Overall Performance Riders to the Sea Gewonnen
2011 Spotlight Prize[30] Best Actor/Actress CDS drama schools Nominiert
2011 Ian Charleson Awards 2011[31] Ian Charleson Award Tis Pity She’s A Whore, West Yorkshire Playhouse Gewonnen
2014 Off West End Theatre Awards 2014[32] Best Male Actor The Body Of An American Nominiert

Weitere WerkeBearbeiten

Jahr Titel Typ Rolle Einzelnachweise
2013 The Commitments BBC Radio 4 Drama James Clifford [33]
2013 The Hill Bachelors BBC Radio NI Drama Paulie [34]
2013–2015 Poetry Please BBC Radio 4 Lesung Vorleser [35][36]
2014 Raven Hörbuch Vorleser [37]
2015 Me and the Devil BBC Radio 4 Lesungen Vorleser [38]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Neil Cheesman: Interview with Damien Molony.. In: Londontheatre1.com. 25. Februar 2013. Abgerufen am 17. April 2015.
  2. Damien Molony. Spotlight Actors.. In: Spotlight.com. Abgerufen am 17. April 2015.
  3. Matthew Amer: Introducing… Damien Molony.. In: Officiallondontheatre.co.uk. 12. Februar 2013. Abgerufen am 17. April 2015.
  4. "Review: ’Tis Pity She’s A Whore, West Yorkshire Playhouse, Leeds, until May 28", The Press (York), May 21, 2011.
  5. "'Being Human' death was 'horrendous', says Crichlow", BBC.co.uk, February 6, 2012.
  6. Being Human Series Four - Damien Molony interview, SFX.co.uk, 1 February, 2012.
  7. "Travelling Light" at the National Theatre site
  8. Keith Watson: Damien Molony and Charlie Murphy light up the screen in Ripper Street.. In: Metro.co.uk. 19. November 2013. Abgerufen am 13. März 2015.
  9. David Stephenson: Being Human's Damien Molony on Suspects: 'Just brilliant craic'.. In: Independent.ie. 17. August 2014. Abgerufen am 13. März 2015.
  10. Keith Watson: Damien Molony: There were lots of possibilities still open to the characters in Ripper Street.. In: metro.co.uk. 19. Februar 2014. Abgerufen am 13. März 2015.
  11. Christopher Gray: Learn to rejoice in stimulating drama The Hard Problem.. In: Oxfordtimes.co.uk. 12. März 2015. Abgerufen am 13. März 2015.
  12. Pat Stacey: Clean Break 'puts plenty of clear water between it and Stuart Carolan’s Dublin gangland saga Love/Hate'.. In: independent.ie. 28. September 2015. Abgerufen am 11. Oktober 2015.
  13. Seán Brosnan: Interview with Billy Roche – writer of RTÉ series ‘Clean Break’.. In: iftn.ie. 25. September 2015. Abgerufen am 11. Oktober 2015.
  14. Denise Petski: HBO Pilot ‘The Devil You Know': Ever Carradine & Damien Molony Among Additions.. In: Deadline.com. 13. März 2015. Abgerufen am 14. März 2015.
  15. Anne Marie Scanlon: Crashing star Damien Molony a stealth hit on British TV.. In: independent.ie. 2016-22-02. Abgerufen im 2016-15-03.
  16. Huge stars on stage for theatre screening of No Man's Land.. In: bridportnews.co.uk. Abgerufen am 15. März 2016.
  17. Owen Teale & Damien Molony: "No Man's Land". Talks at Google.. In: youtube.com. Abgerufen am 10. Oktober 2017: „I think my wife said to me the night before...“
  18. Love Talkin - Series 3. Episode 19 – Damien Molony.. In: lovetalkin.com. Abgerufen am 4. August 2018.
  19. A blood addict giving blood! In: Donor Magazine, 8. Juni 2013
  20. a b Riders to the Sea. In: balallyplayers.com. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  21. A Selection of Reviews and Evaluations of KYT productions. In: Kildareyouththeatre.com. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  22. Alfred Hickling: 'Tis Pity She's a Whore – review. In: Theguardian.com. 13. Mai 2011. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  23. Michael Billington: Travelling Light - review. In: Theguardian.com. 19. Januar 2012. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  24. WordTheatre at The Latitude Festival in Suffolk, England - July 12, 2012 - July 15, 2012. In: Wordtheatre.com. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  25. Philip Fisher: If You Don't Let Us Dream, We Won't Let You Sleep. In: Britishtheatreguide.info. 2013. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  26. Lyn Gardner: The Body of an American – review. In: theguardian.com. 26. Januar 2014. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  27. Heart Strings: Bittersweet Love Stories. In: wordtheatre.com. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  28. Peter Craven: The Hard Problem review: Olivia Vinall shimmers in minor Tom Stoppard offering. In: smh.com.au. 21. Mai 2015. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  29. Charlotte Marshall: Damien Molony joins No Man’s Land. In: officiallondontheatre.co.uk. 27. April 2016. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  30. 2011 Spotlight Prize Nominees announced!. In: Spotlight.com. 17. März 2011. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  31. Ian Charleson Awards 2011. In: iancharlesonawards.co.uk. Archiviert vom Original am 3. März 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.iancharlesonawards.co.uk Abgerufen am 2. Mai 2016.
  32. The Off West End Theatre Awards. In: offwestend.com. Archiviert vom Original am 15. Juli 2014. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  33. The Commitments. In: bbc.co.uk. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  34. Afternoon Drama: The Hill Bachelors. In: bbc.co.uk. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  35. Poetry Please. He Wishes for the Cloths of Heaven by WB Yeats. In: bbc.co.uk. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  36. Radio. In: Damienmolony.org. Abgerufen am 2. Mai 2016.
  37. Raven. In: fantomfilms.co.uk. Archiviert vom Original am 2. Mai 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fantomfilms.co.uk Abgerufen am 2. Mai 2016.
  38. Me and the Devil. In: bbc.co.uk. Abgerufen am 2. Mai 2016.