Hauptmenü öffnen
DJ Noise an der Space Flirt 9 im Duke's am 21. März 2003

DJ Noise (* 3. März 1974 im Kanton Bern; bürgerlich Patrick Finger) ist ein Schweizer Trance-DJ und Musikproduzent.

Inhaltsverzeichnis

BiografieBearbeiten

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Patrick Finger begann 1987 mit dem Platten auflegen. Mit einigen Freunden zog er 1990 die Jugenddisco Black Jack in Bern auf. Zu dieser Zeit wurde Techno aktuell und Noise entdeckte seine Affinität zu dieser Stilrichtung.

Im Laufe des Jahres 1991 legte Noise an privaten Partys auf und kam 1992 bei einem Afterhour-Booking im Club Etzel im zürcherischen Urdorf mit der Veranstaltungsfirma Tarot in Kontakt. Das Tarot, buchte ihn für eine ihrer Afterhours in der damaligen OXA Dance Hall. Dieser Auftritt markierte den Durchbruch zur festen Grösse in der Schweizer Techno-Szene, denn Tarot buchte in der Folge Noise praktisch wöchentlich. Dadurch folgten Bookings durch verschiedene Clubs und für unzählige Schweizer Techno-Grossveranstaltungen.

1994 wurde Noise für die Love Nation nach der Berliner Loveparade gebucht und der Weg führt noch mehrfach nach Deutschland und sogar nach Kanada.

Bereits 1993 begann sich Noise von der sich langsam verändernden Hardcore-Szene abzuwenden und wechselt in die Richtung Trance. 1994 begann Noise sein eigenes Tonstudio Voice Noise in Oberengstringen aufzubauen, was zu den ersten eigenen Produktionen führte.

Ab 1995 veröffentlichte Noise erste Mix-Kompilationen, 1997 erschien seine erste eigene Produktion.

Neben regelmässigen Sets im OXA, gehört Noise inzwischen zu den Residents der Street Parade und der Energy.

DiskografieBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Charts[1] Anmerkungen
Schweiz  CH
1999 Finger 1 43
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1999
2000 The First Battle 14
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 2000
(mit DJ Nonsdrome)
Finger 2 23
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 2000
2001 Night Rockers 8
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 2001
(mit DJ Mind-X)
Count My Fingers 27
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 2001
2002 This Time Is Ours 28
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 2002
(mit DJ Nonsdrome)
Go Crazy 17
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juli 2002
(mit Dave202)
2003 Finger 4 17
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 2003
Traffic 36
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: November 2003
(mit Pure)
2004 Mad 16
(5 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 2004
(mit Dave202)
2005 Finger 5 41
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 2005
2006 State Of Finger 69
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 2006

KompilationenBearbeiten

  • Energy 2004
  • Finger 1–6
  • Futurescope – Vol. 3
  • Goliath 4 Live
  • Noise vs Nonsdrome
  • Street Parade 1998

SinglesBearbeiten

  • Cry and Pray
  • Echoes & Soul
  • The First Rebirth
  • Lethal Injection
  • The Noise of Acid
  • Sibel

RemixesBearbeiten

  • Energy Allstars – Atmospheric Sun
  • Phil Green – J. B. Still Alive
  • Philippe Rochard – Music Machine
  • DJ SubSonic – Hell to Paradize
  • DJ SubSonic – Time Traveler

QuellenBearbeiten

  1. Chartquellen: CH

WeblinksBearbeiten