Hauptmenü öffnen

Dürrweitzschen (Zschaitz-Ottewig)

Siedlung in Deutschland

Dürrweitzschen ist ein Dorf im sächsischen Landkreis Mittelsachsen in Deutschland.

Dürrweitzschen
Koordinaten: 51° 9′ 4″ N, 13° 12′ 12″ O
Fläche: 9,07 km²
Einwohner: 403 (31. Dez. 1993)[1]
Bevölkerungsdichte: 44 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. März 1994
Postleitzahl: 04720
Vorwahl: 03431

Politisch gehört der Ort seit 1993 zu Zschaitz-Ottewig. Er liegt an der Staatsstraße 32 zwischen Schallhausen und Meila.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Urkundlich wurde Dürrweitzschen 1334 das erste Mal als „Wicschen prope Trizcow“ genannt. Weitere Nennungen waren:

  • 1445: Witczin
  • 1466: Wiczschin by Treßko
  • 1522: Dorre weytzschen
  • 1543: Thuͤrrweytschen
  • 1791: Duͤrr Waizschen
  • 1875: Dürrweitzschen b. Döbeln

Am 1. Januar 1952 wurde Auterwitz und am 1. Januar 1962 Ottewig nach Dürrweitzschen eingemeindet.[2] Am 1. März 1994 schlossen sich die damals selbstständigen Gemeinden Dürrweitzschen und Zschaitz zur Gemeinde Zschaitz-Ottewig zusammen.

Entwicklung der EinwohnerzahlBearbeiten

Jahr Einwohnerzahl[3]
1548/51 6 besessene Mann, 4 Gärtner, 21 Inwohner, 17 Hufen
1764 7 besessene Mann, 2 Gärtner, 06 Häusler, 017 Hufen
1834 115
1871 131
Jahr Einwohnerzahl
1890 138
1910 124
1925 138
1939 110
Jahr Einwohnerzahl
1946 171
1950 285
1964 730
1990 436

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Regionalregister Sachsen
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Gemeinden 1994 und ihre Veränderungen seit 01.01.1948 in den neuen Ländern. Metzler-Poeschel, Stuttgart 1995, ISBN 3-8246-0321-7.
  3. Vgl. Dürrweitzschen im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen