Cross-country Eliminator

Der Cross-country Eliminator, auch Cross-Country Sprint, Eliminator-Sprint oder Cross-country Ausscheidungsrennen (Abk. XCE) ist eine Disziplin des Mountainbike-Cross-country, bei der der Sieger oder die Siegerin in einem Ausscheidungsrennen vergleichbar dem Skicross oder Boardercross ermittelt wird.[1] Das Rennformat wurde in Deutschland erfunden, 2006 fand der erste Wettbewerb im Rahmen des Mountainbike-Bundesliga in St. Märgen statt.[2] Nach Tests in den Jahren 2010 und 2011 wurde die Disziplin 2012 durch die UCI offiziell anerkannt und in den UCI-Mountainbike-Weltcup aufgenommen, nach dem die Wettbewerbe im Fourcross aufgrund der hohen Kosten für den Streckenbaus und der Eingriffe in die Natur aus dem Weltcup gestrichen wurden.[3] Die Anforderungen an die Strecken beim Eliminator sind geringer als beim olympischen Cross-Country, so dass die Rennen häufig auf Stadtkursen ausgetragen werden.[4] Seit 2012 werden auch Weltmeister im Cross-country Eliminator ermittelt.

ReglementBearbeiten

Die Streckenlänge für den Cross-country Eliminator liegt zwischen 500 m und 1000 m. Start und Ziel liegen getrennt voneinander, um ein zeitlich straffes Rennprogramm zu ermöglichen. Der Kurs soll natürliche und/oder künstliche Hindernisse wie zum Beispiel Baumstämme, Treppen (hoch/runter), Absätze, Brücken oder hölzerne Konstruktionen beinhalten, jedoch muss er über seine gesamte Länge zu 100 Prozent befahrbar sein. Single-Trail-Passagen sollen nach Möglichkeit nicht enthalten sein, um ein Überholen auf der gesamten Länge zu ermöglichen.

Beim Cross-country Eliminator gibt es keine Altersklassen. Startberechtigt sind Frauen und Männer ab einem Alter von 17 Jahren. Für ein Rennen müssen mindestens 6 Teilnehmer gemeldet sein.

Ein Cross-country Eliminator-Wettkampf besteht aus der Qualifikationsrunde und der Hauptrunde, beides muss grundsätzlich am gleichen Tag stattfinden.

In der Qualifikationsrunde ist der Kurs als Einzelzeitfahren zu absolvieren, die Zeitschnellsten erreichen das Hauptrennen. Anhand der Reihenfolge wird festgelegt, in welcher Gruppe ein Fahrer das Hauptrennen beginnt.
Das Hauptrennen beinhaltet Ausscheidungsläufe in Gruppen von vier oder sechs Fahren (insgesamt 32 oder 36 Fahrer), bei denen der Kurs einmal oder mehrfach mit einer Gesamtrenndauer von maximal 3 Minuten absolviert wird. Sieger eines Laufes ist, wer als erstes die Ziellinie überquert.
Bei Gruppen aus 6 Fahrern (Format 6x6) werden in Runde 1 sechs Ausscheidungsläufe ausgetragen, die jeweils Ersten und Zweiten eines Laufes erreichen das Halbfinale (2 Läufe), die dahinter liegenden Fahrer scheiden aus. Die Ersten, Zweiten und Dritten eines Halbfinals bestreiten das Finale, die dahinter liegenden Fahrer der Halbfinals das kleine Finale.
Bei Gruppen aus 4 Fahrern (Format 8x4) besteht Runde 1 aus acht Ausscheidungsläufen, danach folgen Viertelfinale (4 Läufe) und Halbfinale (2 Läufe). Die Ersten und Zweiten eines Laufes erreichen jeweils die nächste Runde, die dahinter liegenden Fahrer scheiden aus. Das Finale bestreiten die Ersten und Zweiten der beiden Halbfinals, die Dritten und Vierten das kleine Finale.

Cross-country-Eliminator-Wettkämpfe sind mit Ausnahme der Weltmeisterschaften und des Weltcups als Einzelrennen der class 3 eingestuft. Erzielte UCI-Punkte zählen für die Weltrangliste im Cross-country.

WettkämpfeBearbeiten

Die internationalen Wettbewerbe im Cross-country Eliminator sind Bestandteil des Rennkalender der UCI. Von 2012 bis 2015 waren die wichtigsten Rennen Teil des UCI-Mountainbike-Weltcup. Seit 2017 findet der UCI-Mountainbike-Eliminator-Weltcup als eigenständige Rennserie statt.

Weltmeister im Cross-country Eliminator werden seit 2012 ermittelt. Von 2012 bis 2016 waren die WM-Rennen Teil des Programms der UCI-Mountainbike-Weltmeisterschaften, 2017 und 2018 wurden diese im Rahmen der UCI-Urban-Cycling-Weltmeisterschaften ausgetragen. Seit 2019 sind die UCI-Mountainbike-Eliminator-Weltmeisterschaften eine eigenständige Veranstaltung im Rennkalender der UCI.

Bekannte FahrerBearbeiten

MännerBearbeiten

FrauenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Cross-Country Eliminator (XCE) als MTB-Ausscheidungsrennen. sportlexikon.com, abgerufen am 15. März 2021.
  2. DM Eliminator Sprint: Nichts für schwache Nerven. radsport-news.com, 27. Mai 2016, abgerufen am 16. März 2021.
  3. 4X nicht mehr Bestandteil des UCI Weltcups. bike-magazin.de, abgerufen am 15. März 2021.
  4. UCI Mountain Bike Eliminator World Cup Brings MTB to the Streets. singletracks.com, 7. Juni 2018, abgerufen am 15. März 2021 (englisch).