Hauptmenü öffnen

Coalition for the Transformation of Liberia

Die Koalition für die Transformation von Liberia (englisch Coalition for the Transformation of Liberia, Kürzel Cotol) ist ein politisches Parteienbündnis, das gegründet wurde, um bei den liberianischen allgemeinen Wahlen 2005 anzutreten.

Anfänglich bestand die Cotol aus der liberianischen Action Party (LAP), der Liberia Vereinigungspartei (LUP), der Volksdemokratischen Partei Liberias (PDPL), und aus der 1869 gegründeten und bis 1980 als Einheitspartei vorherrschenden True Whig Party (TWP). Die LAP und die LUP fusionierten im Jahr 2010 mit der herrschenden Unity Party.[1]

In den allgemeinen Wahlen von 2005, stand der Präsidentschaftskandidat der Koalition, Varney Sherman auf dem 5. Platz von 22 Kandidaten, indem er 7,8 % der Stimmen gewann. Er empfahl seinen Wählern bei der anschließenden Stichwahl George Weah des Congress for Democratic Change zu wählen.[2]

Cotol war allerdings erfolgreicher in der zeitgleich stattfindenden Parlamentswahlen, holte sieben Senatssitze, mehr als jede andere politische Partei oder Koalition, und acht Sitze im Abgeordnetenhaus.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UP, LAP, FNP Registriere Fusion. Liberian Daily Observer, 8. Februar 2010, archiviert vom Original am 16. Juli 2011; abgerufen am 31. Juli 2010.
  2. AllGambian: Jewel Taylor Backs Ellen. 25. Oktober 2005, archiviert vom Original am 23. Juli 2011; abgerufen am 21. Januar 2015.