Hauptmenü öffnen

Claudius Popelin

französischer Schriftsteller
Claudius Popelin

Claudius Marcel Popelin (* 1825 in Paris; † 1892 ebenda) war ein französischer Schriftsteller, Historien- und Porträtmaler sowie Emailleur.

LebenBearbeiten

Popelin ließ sich zunächst von François-Édouard Picot und Ary Scheffer in der Malerei ausbilden, bevor er sich der Literatur zuwandte.

Als Lyriker ist er dem Umfeld der Parnassiens zuzuordnen.

Popelin machte die Bekanntschaft des Bildhauers Alfred Émilien de Nieuwerkerke, als dieser sich mit seiner Geliebten, Mathilde Lätitia Wilhelmine Bonaparte in Paris niederließ. Die beiden trennten sich um 1869 und vier Jahre später heiratete Popelin Prinzessin Mathilde.

LiteraturBearbeiten

  • Pierre de Bouchaud: Claudius Popelin. Peintre, émailleur et poète. Lemerre, Paris 1894.
  • Lucien Falize: Claudius Popelin et la renaissance de émaux peints. Gazette des Beaux-Arts, Paris 1893.

WeblinksBearbeiten

 Wikisource: Claudius Popelin – Quellen und Volltexte (französisch)