Clarence Kolb

US-amerikanischer Theater- und Filmschauspieler

Clarence William Kolb (* 31. Juli 1874 in Cleveland, Ohio; † 25. November 1964 in Hollywood, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Film- und Theaterschauspieler.

Clarence Kolb (oben links) mit Max Dill auf einem Plakat zu Three Pals (1916)
Clarence Kolb (links) mit Max Dill auf einem Plakat zu Beloved Rogues (1917)

Leben und KarriereBearbeiten

Clarence Kolb begann seine Showkarriere noch vor der Jahrhundertwende auf Vaudeville-Bühnen. Mit dem Komiker Max Dill (1876–1949) bildete er zwischen 1904 und 1931 ein Komikerduo, das insbesondere in Kalifornien mit großem Erfolg auftrat.[1] Bekannt waren sie vor allem für Imitierung von niederländischen Dialekten.[2] Sie drehten zwischen 1916 und 1917 auch gemeinsam einige Stummfilme, kehrten aber schnell wieder zur Bühne zurück.

Ab Mitte der 1930er-Jahre wandte sich Kolb hauptsächlich dem Hollywood-Kino zu. Der hochgewachsene, nunmehr weißhaarige Kolb spezialisierte sich vor allem auf die Darstellung von reichen oder mächtigen, oft leicht erzürnbaren Geschäftsleuten oder Politikern in Nebenrollen. In der Filmkomödie Wie leben wir doch glücklich! (1939) spielte er den Vater von Constance Bennett und konnte in einer Szene, in welcher seine Figur betrunken über eine Treppe stolpert, seine akrobatischen Fähigkeiten aus Vaudeville-Tagen unter Beweis stellen. 1940 verkörperte Kolb unter Regie von Howard Hawks den korrupten Bürgermeister in der Cary-Grant-Komödie Sein Mädchen für besondere Fälle. Ab den 1950er-Jahren war er auch als Schauspieler im gerade beliebt werdenden US-Fernsehen zu sehen. In der erfolgreichen Sitcom My Little Margie spielte er Mr. Honeywell, den cholerischen Vorgesetzten von Hauptdarsteller Charles Farrell.

Seinen letzten Auftritt übernahm er 1957 in der Filmbiografie Der Mann mit den 1000 Gesichtern über das Leben seines Weggefährten Lon Chaney senior, in welcher er an der Seite von James Cagney sich selbst verkörpert. Clarence Kolb starb 1964 im Alter von 90 Jahren, er wurde von seiner Ehefrau Mabel überlebt.[3]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nachruf auf Clarence Kolb in der New York Times
  2. Clarence Kolb bei Allmovie
  3. Nachruf auf Clarence Kolb in der New York Times