Cistercium ist eine wissenschaftliche Zeitschrift des Trappistenordens. Sie wurde 1941 gegründet und erschien von 1949 bis 2007 vierteljährlich. Seit 2008 wird sie halbjährlich in spanischer Sprache herausgegeben.[1]

Die Zeitschrift steht unter der Trägerschaft der spanischen Trappistenkongregation, die Leitung ist der kantabrischen Abtei Santa María de Viaceli anvertraut. Zurzeit fungiert Francesco R. de Pascual als Direktor.[2] Die behandelten Themen umfassen die Bereiche Geschichte, Kunst und Spiritualität des Mönchtums und seiner Traditionen; darüber hinaus werden auch andere allgemein mystisch-kontemplative und religiöse Themen und Aspekte behandelt.[3] Aktuelle Forschungsschwerpunkte liegen auf dem Leben des christlichen Mystikers und Trappistenpaters Thomas Merton[4] und der 19 während des spanischen Bürgerkriegs umgekommenen Märtyrer von Viaceli.[5]

Die Homepage der Zeitschrift bietet ein Kompendium der wichtigsten Artikel. Zudem ist ein Generalindex aller Ausgaben bis 2008 erschienen.[6]

Literatur Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Cistercium. Revista cisterciense. Eintrag auf Dialnet. Abgerufen am 4. Juli 2015.
  2. Vgl. Dirección editorial. (Memento vom 7. Juli 2015 im Internet Archive) Angaben zur Herausgeberschaft auf der Homepage der Zeitschrift. Abgerufen am 3. Juli 2015
  3. Cistercium. Revista cisterciense. Eintrag auf Dialnet. Abgerufen am 4. Juli 2015.
  4. Thomas Merton. Informationen über Thomas Merton auf der Homepage der Zeitschrift. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  5. Mártires de Viaceli. (Memento vom 7. Juli 2015 im Internet Archive) Informationen über die Märtyrer von Viaceli auf der Homepage der Zeitschrift. Abgerufen am 3. Juli 2015.
  6. PP. Cistercienses S.O: Índices de la Revista Cistercium números 1–250 (1949–2008). Zamora 2008.