Christophorus Tri Harsono

ernannter Bischof von Casale Monferrato
Christophorus Tri Harsono, 2018

Christophorus Tri Harsono (* 18. Januar 1966 in Bogor, Indonesien) ist ein indonesischer Geistlicher und römisch-katholischer Bischof von Purwokerto.

LebenBearbeiten

Nach dem Besuch des Kleinen Seminars Stella Maris in Bogor studierte er Philosophie und Theologie an der Katholischen Universität von Bandung und empfing am 5. Februar 1995 das Sakrament der Priesterweihe für das Bistum Bogor.

Von 1996 bis 1998 war er Lehrer am Kleinen Seminar in Bogor und als Seelsorger in der Pfarrei Rangkas Bitung tätig. Anschließend studierte er bis 2001 in Rom und Kairo Islamwissenschaft. Von 2001 bis 2014 war er Rektor und Lehrer des Großen Seminars in Bogor, daneben Dozent der Islamwissenschaft. Ab 2014 war er Generalvikar der Diözese Bogor.

Am 14. Juli 2018 ernannte ihn Papst Franziskus zum Bischof von Purwokerto.[1] Die Bischofsweihe spendete ihm am 16. Oktober 2018 in Purwokerto der Erzbischof von Semarang, Robertus Rubiyatmoko; Mitkonsekratoren waren Henricus Pidyarto Gunawan OCarm, Bischof von Malang, und Paskalis Bruno Syukur OFM, Bischof von Bogor.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Nomina del Vescovo di Purwokerto (Indonesia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 14. Juli 2018, abgerufen am 14. Juli 2018 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Julianus Kemo Sunarko SJBischof von Purwokerto
seit 2018