Christlich Soziale Wähler Union

Die Christlich Soziale Wähler Union im Saarland e.V. (CSWU) war eine nur im Saarland aktive deutsche Partei. Sie wurde 1978 von Alfons Senz und Jürgen Presser[1] gegründet und 1981 wieder aufgelöst.[2] Die CSWU wurde von christlichen Gewerkschaftern und freien Listen getragen[3] und stand der bayerischen CSU nahe.[1]

WahlenBearbeiten

Bei den Kommunalwahlen im Saarland 1979 konnte die CSWU einzelne Erfolge feiern. Ihr stärkstes Ergebnis erreichte sie in Illingen (Saar) mit 7,5 %.[3]

Die CSWU trat zur Landtagswahl im Saarland 1980 an, erreichte jedoch nur 2104 Stimmen, was 0,3 % der gültigen Stimmen entsprach.[4] In der Folge löste sich die Partei auf.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b saarbruecker-zeitung.de: Kommunalpolitiker Alfons Senz aus Illingen ist verstorben vom 21. Oktober 2010.
  2. BArch ZSg 157 Wahlkampfsammlung des Deutschen Bundestages (Memento vom 14. Juli 2014 im Internet Archive)
  3. a b Wahlen: Kleines Karo. In: Der Spiegel. Nr. 17, 1980, S. 51–57 (online21. April 1980).
  4. http://www.amtsblatt.uni-saarland.de/hefte/1980/1980-019.pdf