Hauptmenü öffnen

Christine von Ahlefeldt

Oberhofmeisterin und Ministerin der Kurfürstin von Sachsen

Christine von Ahlefeldt (* 1643; † 1691) war Oberhofmeisterin und Ministerin der Kurfürstin von Kursachsen.

LebenBearbeiten

Sie war die Tochter von Detlev von Ahlefeldt und Ida von Pogwisch (1619–1679). Sie genoss eine ausgezeichnete Erziehung durch Hauslehrer und Gouvernanten und war 1675 Hofmeisterin und später Haus- und Kabinettsministerin der Kurfürstin von Sachsen. Am 20. November 1665 heiratete sie Gerhard Reichsgraf von Dernath (1622–89), Freiherr von Corters und Hofen, Kursächsischer Geheimer Rat und Kriegsrat sowie Feldmarschall. Durch die Hochzeit wurde sie Stammmutter aller Holsteinischen Grafen von Dernath.

LiteraturBearbeiten

  • Schleswig-Holsteinische Ritterschaft: Beitrag zur Adelsgeschichte Deutschlands und Dänemarks, Seite 15 (Schleswig 1869)
  • Detlef Detlefsen: Geschichte der holsteinischen Elbmarschen Band 1 und 2, (Glückstadt 1891 und 1892)
  • Peter Danker-Carstensen: Dorfgeschichte Seestermühe. Eine Gemeinde in der Elbmarsch. Seite 301, Husum Druck- und Verlagsgesellschaft, Husum 2002, ISBN 3-89876-095-2