Christian Gottlieb Clostermeier

deutscher Historiker, Archivar und Bibliothekar
Christian Gottlieb Clostermeier

Christian Gottlieb Clostermeier (* 17. Juni 1752 in Regensburg; † 10. September 1829 in Detmold) war ein deutscher Jurist, Archivar, Bibliothekar und Geschichtsforscher. Er arbeitete ab 1781 am Haus- und Landesarchiv der Fürsten von Lippe in Detmold, zuerst als Gehilfe von Johann Ludwig Knoch, seit 1808 als Archivrat. Ferner war er seit 1821 Direktor der heutigen Lippischen Landesbibliothek Detmold.

WerkeBearbeiten

  • zusammen mit Johann Ludwig Ewald: Auszug aus den Lippischen Landesgesetzen für den Bürger und Landmann. Meyer, Lemgo 1791 (LLB Detmold)
  • Fürstlich Lippisches Adreß-Verzeichnis auf das Jahr 1803. Lemgo 1803 (LLB Detmold)
  • Kleine Beiträge zur geschichtlichen und natürlichen Kenntniß des Fürstenthums Lippe. Lemgo 1816 (MDZ München)
  • Kritische Beleuchtung der von Seiten der Landstände von Ritterschaft und Städten des Fürstenthums Lippe der hohen Deutschen Bundesversammlung übergebenen Druckschrift unter dem Titel: Geschichtliche und rechtliche Darstellung der in dem Fürstlich Lippe-Detmoldischen Lande rechtmäßig und vertragsmäßig bestehenden, jedoch dem Lande vorenthaltenen, landständischen Verfassung und der pflichtmäßigen, aber vergeblichen Schritte der Landstandschaft, die Wiederherstellung derselben herbeizuführen. Lemgo 1817 LLB Detmold
  • Wo Hermann den Varus schlug. Lemgo 1822 (UB Paderborn)
  • Der Eggesterstein im Fürstenthum Lippe. Meyer, Lemgo 1824 (Google)

LiteraturBearbeiten