Hauptmenü öffnen

Chiusi-Maler

attisch-schwarzfiguriger Vasenmaler
Tondo einer Schale mit der Darstellung einer Gorgo, Paris, Cabinet des Médailles 320
Umzug von Satyrn und Mänaden auf der Außenseite derselben Schale

Der Chiusi-Maler ist ein mit einem Notnamen benannter attisch-schwarzfiguriger Vasenmaler. Seine Werke werden in das letzte Viertel des 6. Jahrhunderts v. Chr. datiert. Benannt ist er nach einer Vase im Museum von Chiusi.

Der Chiusi-Maler ist ein Teil der sogenannten Leagros-Gruppe, der letzten großen und bedeutenden Gruppe von Vasenmalern des schwarzfigurigen Stils in Athen. Er hebt sich durch eine „langweilige Delikatesse“ (John Boardman)[1] von anderen Vertretern der Gruppe ab, erreicht aber nicht die Originalität anderer Mitglieder der Gruppe, wie dem Acheloos-Malers.

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten

BelegeBearbeiten

  1. John Boardman: Schwarzfigurige Vasen aus Athen. Philipp von Zabern, Mainz 1977, S. 121.