Hauptmenü öffnen

Chim Chim Cher-ee ist ein Lied, das Robert B. Sherman und Richard M. Sherman für den Film Mary Poppins schrieben. Es wurde 1964 veröffentlicht und im Film von Dick Van Dyke und Julie Andrews interpretiert. Die deutsche Version wurde von Monika Dahlberg und Harry Wüstenhagen gesungen. Die Sherman-Brüder gewannen für ihren im Walzer-Takt angelegten Song 1965 den Oscar in der Kategorie Bester Song. Robert B. und Richard M. Sherman erhielten auch den Oscar für die Beste Original-Musik. Die Inspiration zum Lied stammt von der Zeichnung des Drehbuchautors Don DaGradi, die einen Schornsteinfeger zeigt, der den Leuten der Überlieferung nach Glück bringt.

CoverversionenBearbeiten

Das Lied wurde oft gecovert, darunter in mehreren Jazzversionen. Eine stammt von John Coltrane und wurde 1965 auf dem Album The John Coltrane Quartet Plays veröffentlicht.[1] Duke Ellington veröffentlichte ein komplettes Album mit Liedern aus Mary Poppins, Duke Ellington Plays Mary Poppins.[2] Auch Louis Armstrong veröffentlichte das Lied auf Disney Songs The Satchmo Way.[3] Deutsche Versionen des Songs stammen aus dem Jahr 1965; das Lied wurde in der Übersetzung von Hans Bradtke sowohl von Rex Gildo als auch von Johanna von Koczian interpretiert.

LiteraturBearbeiten

  • David Roberts: British Hit Singles & Albums. Guinness World Records Limited, London 2006, ISBN 1-904994-10-5.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. John Coltrane / John Coltrane Quartet – The John Coltrane Quartet Plays. Abgerufen am 15. März 2013.
  2. Duke Ellington Plays Mary Poppins. Abgerufen am 15. März 2013.
  3. Louis Armstrong – Chim Chim Cheree. Abgerufen am 15. März 2013.