Chiaksan-Nationalpark

Nationalpark in Südkorea

Der Chiaksan-Nationalpark (치악산국립공원) ist nach dem Odaesan-Nationalpark und dem Seoraksan-Nationalpark der dritte und gleichzeitig kleinste Nationalpark in der südkoreanischen Provinz Gangwon-do. Sein Name bedeutet Fasangipfel und entstammt einer alten Volkssage, nach der ein Jäger einem Fasan das Leben gerettet hat.

Chiaksan-Nationalpark
Chiaksan.jpg
Chiaksan-Nationalpark (Südkorea)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 37° 19′ 48″ N, 128° 2′ 49″ O
Lage: Gangwon-do, Südkorea
Nächste Stadt: Wonju
Fläche: 181,57 km²[1]
Gründung: 14. Dezember 1987
Adresse: Chiaksan National Park Office, Adresse : 900, Hakgok-ri, Socho-myeon, Wonju Si, Gangwon-Do
Trail im Chiaksan National Park
Trail im Chiaksan National Park
Glockenblumenart Hanabusaya
Glockenblumenart Hanabusaya
i2i3i6

Lage und GeographieBearbeiten

Der Park liegt in direkter Nachbarschaft zu der Stadt Wonju im östlichen Teil des Charyeonsan-Gebirgszuges und ist vom Großraum Seoul aus sehr schnell über die Expressways 50 und 55 erreichbar.

Flora und FaunaBearbeiten

Im Nationalpark gibt es 821 Pflanzen- und 2364 Tierarten zu denen 34 gefährdete Arten gehören, recht häufig anzutreffen sind Hodgson-Fledermäuse und Gleithörnchen, seltener dagegen sind die Exemplare der Krötenart Bufo stejnegeri und die Hanabusaya, eine Glockenblumenart die es nur in Korea gibt.[1]

SehenswürdigkeitenBearbeiten

Im Park befindet sich der Guryongsa-Tempel, seinen Namen, der zu deutsch neun Drachen bedeutet erhielt der Tempel nach einer Sage, nach der sich an dieser Stelle ein See befand an der neun Drachen lebten. Der ursprüngliche Tempel soll im 7. Jahrhundert während der Silla-Zeit entstanden sein, neuere architektonischen Untersuchungen weisen aber auf einen Neubau während der Regierungszeit von König Sukjong im 17. Jahrhundert hin.[2]

WeblinksBearbeiten

Commons: National parks of South Korea – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • 구룡사. Webseite des Guryongsa-Tempels. In: guryongsa.or.kr. (koreanisch).

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Korea National Park. Seite des Parks auf der Website des Korea National Park Service. In: english.knps.or.kr. (englisch).
  2. Reiseziele nach Orten. Tempel Guryongsa (구룡사). In: german.visitkorea.or.kr. Abgerufen am 21. November 2019.