Certamen Ciceronianum Arpinas

Certamen Ciceronianum Arpinas ist ein seit 1980 jährlich in Ciceros Geburtsort Arpino ausgetragener internationaler Lateinwettbewerb für Schüler. Er wird vom Centro Studi Umanistici Marco Tullio Cicerone organisiert. Zur Teilnahme berechtigt sind Schüler aller altsprachlichen Gymnasien weltweit.

Der Wettbewerb wird in Form einer fünfstündigen Klausur ausgetragen. Die Teilnehmer haben einen ca. 200 Wörter langen Originaltext von Cicero in ihre eigene Muttersprache zu übersetzen und in ihrer eigenen Muttersprache zu kommentieren. Die Prüfungsleistung ist in etwa mit der einer schriftlichen Abiturprüfung im Fach Latein vergleichbar.

Das von Emanuele Narducci begründete Symposium Ciceronianum Arpinas wurde als wissenschaftliche Begleitveranstaltung konzipiert.

WeblinksBearbeiten