Hauptmenü öffnen

Cathedral of Saint Mary of the Assumption

Kathedrale von San Francisco

Die Cathedral of Saint Mary of the Assumption (Kathedrale Mariä Himmelfahrt) in San Francisco, Kalifornien, ist die Kathedrale des Erzbistums San Francisco, das die Countys Marin, San Francisco und San Mateo umfasst. Sie befindet sich auf dem Cathedral Hill.

BaugeschichteBearbeiten

Das Gotteshaus ist die dritte Kathedrale des Erzbistums San Francisco. Die erste, Saint Mary of the Immaculate Conception[1] (Mariä Empfängnis), wurde 1854 geweiht. Sie reichte schon nach wenigen Jahrzehnten nicht mehr aus. 1887 bis 1891 entstand die zweite Kathedrale[2] und erhielt den heutigen Namen. Sie wurde am 7. September 1962 durch Brandstiftung vollständig zerstört.[3]

Das jetzige Gebäude spiegelt das Kirchenbild des zeitgleichen Zweiten Vatikanischen Konzils. Der Grundstein wurde am 13. Dezember 1967 gelegt, der Bau wurde drei Jahre später vollendet.[4][5] Am 5. Mai 1971 wurde die Kirche geweiht. Papst Johannes Paul II. feierte hier während seines USA-Besuchs 1987 eine heilige Messe.

ArchitekturBearbeiten

 
Innenraum, Blick zum Altar (rechts)

Die Kathedrale wurde von einem örtlichen Architektenteam entworfen, John Michael Lee, Paul A. Ryan and Angus McSweeney, in Zusammenarbeit mit international bekannten Architekten, Pier Luigi Nervi und Pietro Belluschi,[3] der damals Dean der School of Architecture am Massachusetts Institute of Technology war.

Das Satteldach besteht aus acht Segmenten von hyperbolischen Paraboloiden, so dass der Querschnitt unten ein Quadrat ist, oben ein Kreuz.[3] Der Plan erinnert an St. Mary’s Cathedral in Tokio, die zuvor in derselben Dekade erbaut wurde.

Die Grundfläche ist ein Quadrat mit 77 m langen Seiten. Das Bauwerk ist 57,9 m hoch und wird von einem goldenen Kreuz von 16,7 m Höhe gekrönt.[3] Das Dach ist mit Travertin verkleidet. Die Kirche bietet Platz für 2.500 Menschen. Drei Gruppen von Bankreihen sind auf den leicht erhöhten Altar ausgerichtet, den sie von vorne, links und rechts umgeben.[6] Das Gebäude wurde 2007 von der Ortsgruppe des American Institute of Architects für eine Liste der besten Bauwerke in San Francisco vorgeschlagen.[7]

AusstattungBearbeiten

 
Blick auf die Orgel

Die Orgel wurde im Jahre 1971 von der italienischen Orgelbaufirma Fratelli Ruffatti erbaut. Das Instrument hat 70 Register auf vier Manualwerken und Pedal. Die Spiel- und Registertrakturen sind elektro-pneumatisch.[8]

I Choir Organ C–g3
Viola Pomposa 08'
Viola Celeste 08'
Holzgedeckt 08'
Erzaehler 08'
Erzaehler Celeste 08'
Principal 04'
Flûte à cheminée 04'
Nazard 0223'
Waldflute 02'
Tierce 0135'
Kleinmixture III 023'
Clarinetto 08'
Tremolo
Trompeta Real (Great) 08'
II Great Organ C–g3
Quintadena 16'
Principal 08'
Rohrflute 08'
Gemshorn 08'
Octave 04'
Spitzflute 04'
Quinte 0223'
Super Octave 02'
Mixture IV 0113'
Scharff IV 023'
Trompette 08'
Trompeta Real 08'
III Swell Organ C–g3
Bourdon 16'
Geigen Principal 08'
Bourdon 08'
Flauto Dolce 08'
Flauto Celeste 08'
Viole da Gamba 08'
Viole Celeste 08'
Octave Geigen 04'
Nachthorn 04'
Flautino 02'
Mixture VI 02'
Contra Fagotto 16'
Trompette 08'
Oboe 08'
Clairon 04'
Tremolo
IV Positive Organ C–g3
Gedackt 08'
Quintadena 08'
Principal 04'
Koppelflute 04'
Octave 02'
Quintflute 0113'
Siffloete 01'
Sesquialtera II 0223'
Scharff IV 023'
Zimbel III 014'
Dulzian 16'
Krummhorn 08'
Musette 04'
Tremolo
Pedal Organ C–g1
Contra Bourdon 32'
Principal 16'
Dulciana 16'
Quintadena (Great) 16'
Bourdon (Swell) 16'
Subbass 16'
Octave 08'
Flute 08'
Choralbass 04'
Nachthorn 04'
Rauschpfeife III 0223'
Mixture V 02'
Contra Bombarde 32'
Bombarde 16'
Contra Fagotto (Swell) 16'
Dulzian (Positive) 16'
Trompette 08'
Clairon 04'

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bild der ersten Kathedrale
  2. Bild der zweiten Kathedrale
  3. a b c d The Cathedral of St. Mary of the Assumption (englisch) In: docomomo Documentation. Abgerufen am 5. Dezember 2015.
  4. AD Classics: The Cathedral of St. Mary of the Assumption / Pietro Belluschi and Pier-Luigi Nervi (englisch) In: Arch Dayily. Abgerufen am 5. Dezember 2015.
  5. Cathedral of St. Mary of the Assumption (englisch) In: Archdiocese of San Francisco Website. 2015. Archiviert vom Original am 8. Dezember 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sfarchdiocese.org
  6. Mark A. Torgerson: The Cathedral of Saint Mary of the Assumption, San Francisco,California. In: An Architecture of Immanence: Architecture for Worship and Ministry Today (englisch), S. 124–125 (Abgerufen am 5. Dezember 2015).
  7. It’s official: Emanu-El is a San Francisco gem. In: Jewish Weekly. 20. April 2007.
  8. Informationen zur Orgel (englisch, französisch)

WeblinksBearbeiten