Caramell

schwedische Band
Malin Sundström "Hallow'een Happening" Café Opera 1998.jpg

Caramell ist eine schwedische Eurodance-Gruppe. Die Band besteht aus den beiden Sängerinnen Malin und Katia sowie den Produzenten Jorge "Vasco" Vasconcelo und Juha "Millboy" Myllylä.[1]

BandgeschichteBearbeiten

Die Gruppe wurde bekannt durch das Internet-Phänomen Caramelldansen, eine sich ständig wiederholende Flash-Animation, die die Figuren Mai und Mii aus dem Vorspannvideo des japanischen Erogē-Ren’ai-Adventure Popotan zeigt. Die Animation enthält eine beschleunigte Version des Liedes Caramelldansen aus Caramells Supergott-Album. Gestartet als Internetphänomen wurde die populäre Caramelldansen-Animation unter anderem mit Figuren aus verschiedenen Anime- und Videospielserien kopiert.[2]

Die Popularität des Songs erreichte gegen Ende 2007 ihren Höhepunkt und führte im Frühjahr 2008 zu einer Neuveröffentlichung einer beschleunigten Version des Albums Supergott in Japan gefolgt von zwei Single-Auskopplungen. Dort erreichte die Single Caramelldansen zunächst Platz 1 in den internationalen Charts und kurz darauf Platz 16 in den kombinierten Charts internationaler und nationaler Veröffentlichungen.[3] Ihre Single Om du var min erreichte Platz 7 in den offiziellen schwedischen Charts.[4]

Die Band trennte sich 2002 und hat seitdem keine neuen Songs mehr veröffentlicht. Die alten Songs wurden jedoch in neuer Aufmachung 2008 unter anderem in Japan, Schweden, den Niederlanden und in Großbritannien neu veröffentlicht.

DiskografieBearbeiten

AlbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[5][6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1999 Gott och blandat SE23
(3 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 13. August 1999
2001 Supergott SE51
(1 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 2001

Weitere Alben

  • Supergott (Speedy Mixes) (1. Mai 2008)
  • Uma Uma Dekiru Trance wo Tsukutte Mita ("Tried to make a trance you can Uma Uma to" ウマウマできるトランスを作ってみた) (16. April 2008)

SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[5]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  SE
1999 Om du var min
Gott och blandat
SE7
 
Gold

(18 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 12. März 1999
Efter plugget
Gott och blandat
SE18
(12 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 18. Juni 1999
Jag ser på dig
Gott och blandat
SE43
(3 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 10. September 1999
Explodera (Som dynamit)
Gott och blandat
SE37
(5 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 26. November 1999
2001 Vad heter du?
Supergott
SE21
(5 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 2001

Weitere Singles

  • Ooa hela natten (25. Februar 2002)
  • Allra bästa vänner (18. April 2002)
  • Caramelldansen (25. Juni 2008)
  • Caramelldancing (16. September 2008)
  • U-u-uma uma[Maxi] (ウッーウッーウマウマ[Maxi]) (21. May 2008) JP #1 (Internationale Charts) / #16 (gemeinsame Charts)
  • U-u-uma uma[Speed] (ウッーウッーウマウマ(゜∀゜)SPEEDアルバム) (18. June 2008)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Caramell Discography and biography
  2. CaramellDansen.com. Abgerufen am 17. Januar 2008.
  3. Caramell.nu. Archiviert vom Original am 10. August 2018.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.caramell.nu Abgerufen am 17. Juni 2009.
  4. Liedinformation bei swedishcharts.com. Abgerufen am 2. Juni 2008.
  5. a b Chartquellen: SE
  6. Auszeichnungen für Musikverkäufe: SE

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten