Caligula und Messalina

französisch-italienischer Pornofilm von Bruno Mattei (1981)

Caligula und Messalina ist ein französisch-italienischer Pornofilm aus dem Jahr 1981 von Bruno Mattei.

Film
Deutscher TitelCaligula und Messalina
OriginaltitelCaligola e Messalina
Produktionsland Italien, Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1981
Länge 89 Minuten
Altersfreigabe FSK 18[1]
Stab
Regie Bruno Mattei
Besetzung

HandlungBearbeiten

Messalina ist eine machtgierige Nymphomanin, die vor nichts zurückschrecken wird, um Kaiserin von Rom zu werden. Sie macht Caligula auf sich aufmerksam und verführt die jüngere Schwester des Kaisers, Agrippina, die hofft, dass ihr Sohn Nero schließlich der Herrscher von Rom wird. Mit seinem besten Freund Callistus hat Caligula derweil bisexuelle Erfahrungen, die in einer Orgie gipfeln.

HintergründeBearbeiten

Der Film wurde zwei Jahre nach dem berühmten Tinto-Brass-Film Caligula veröffentlicht.

In der deutschsprachigen Synchronisation wird Caligula von Frank Glaubrecht, Callistus von Wolfgang Pampel, Agrippina von Rita Engelmann und Messalina von Ursula Heyer synchronisiert.[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Freigabebescheinigung für Caligula und Messalina. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft, Mai 2003 (PDF; Prüf­nummer: 93 909 V).
  2. Caligula und Messalina. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 18. Oktober 2020.