Der Verlag C&L (kurz für „Computer und Literatur“) in Böblingen wurde 1996 gegründet. Er veröffentlicht Computer-Fachbücher, unter anderem zu den Themen Programmierung (Delphi, Java, Datenbanken), Netzwerke und Unix/Linux, sowie die zweimonatlich erscheinende Unix-Zeitschrift freeX. Im Verlag C&L veröffentlichen außerdem mehrere Autoren der Zeitschrift Toolbox Bücher. FreeX wurde im Oktober 2012 eingestellt und in das Admin-Magazin eingegliedert[1], welches im April 2014 in IT-Administrator eingegliedert wurde.[2]

Der Verlag war in den Jahren 1999 bis 2004 Sponsor des LinuxTag und organisierte bei der Systems 2005 bis 2007 den Open-Source-Stand, an dem mehrere Open-Source-Projekte und auch die Wikipedia ausstellten.

Im November 2018 wurde die Liquidation des Verlages eingeleitet.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Medialinx übernimmt die Fachzeitschrift "freeX". Agentur Frische Fische, 4. Oktober 2012, abgerufen am 21. Februar 2020.
  2. Editorial | it-administrator.de. Abgerufen am 21. Februar 2020.
  3. C & L Computer- und Literaturverlag GmbH - Liquidation · Liquidator: Rosa Riebl · Vertretungsregelung. Abgerufen am 21. Februar 2020.