Hauptmenü öffnen

buten un binnen

Magazin im NDR

buten un binnen ist eine Fernsehsendung, die von der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt Radio Bremen produziert wird. Sie ist das Regional- und Lokalmagazin für die Freie Hansestadt Bremen (Bremen und Bremerhaven).

Seriendaten
Originaltitelbuten un binnen
ProduktionslandDeutschland
Jahr(e)seit 1980
Länge30 Minuten
Ausstrahlungs-
turnus
täglich um 19.30 Uhr
GenreRegionalmagazin
Moderation
Erstausstrahlung1. September 1980 auf Deutsches Fernsehen
Ehemaliges Buten-un-binnen-Studio

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Sendung wurde 1980 vom damaligen Radio-Bremen-Fernsehchef Ulrich Kienzle als tägliches Format entwickelt. Die erste Sendung wurde am 1. September 1980 ausgestrahlt, in den ersten zwei Monaten noch unter dem Namen „Bremer Berichte“.[1][2] Der lässige und provokante Stil der damaligen Moderatoren Christian Berg und Michael Geyer brachte frischen Wind in die Fernsehlandschaft und wurde mehrfach ausgezeichnet. Sie präsentierten anfangs auch „Bremen aktuell“, die erste Nachrichtensendung von buten un binnen.

Im August 2013 wurde ein aktualisiertes Konzept der Sendung vorgestellt und zum 1. September 2013 erstmals gesendet.[3]

Ziel sei die Stärkung der Marke buten un binnen. Allerdings ging diese Konzentration zu Lasten fast aller weiteren Eigenprogramme von Radio Bremen. So fielen u. a. die Tiersendung Tierladen und die Nordländer weg. Letzteres Magazin war eine Sendung, die über den Tellerrand bremischer Berichterstattung hinaus nach Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg schaute.[4]

Redaktionsleiter von buten un binnen war seit 15. Februar 2011 Guido Schulenberg, ihm folgte mit Dr. Frank Schulte im April 2014 eine Neubesetzung.[5]

SendeinhalteBearbeiten

buten un binnen informiert täglich über das politische, gesellschaftliche und kulturelle Leben in und um Bremen, Bremerhaven und dem Unterweser-Raum. Seit September 2013 läuft buten un binnen täglich um 19:30 Uhr als halbstündige Magazinsendung sowie als Wiederholung am folgenden Tag um 10:30 Uhr im Radio Bremen TV. Sie wird zusätzlich als Wiederholung im NDR Fernsehen ausgestrahlt. Vorab gibt es werktags um 18:00 Uhr die etwa sechsminütige Kompaktausgabe buten un binnen um 6 mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Ereignisse des Tages und einer Vorschau auf die Themen der Hauptsendung.

Zum Sendeschema der Hauptsendung gehören u. a. die Rubriken „Sportblitz“ und das „Wetter“ sowie mehrjährige Serien wie „Herdbesuche“ oder „Wer kennt wen“, thematische Wochenserien wie „Branchencheck“, „Dorfbesuche“ oder „Wo Bremen arm ist“ und in loser Folge die Serienbeiträge „Zeitreise“ und „1000 Meisterwerke“.[6]

Aktuelle ModeratorenBearbeiten

Moderator Einstieg
Felix Krömer 2016 Hauptmoderator
Kirsten Rademacher 2016 Hauptmoderatorin
Janos Kereszti vertretungsweise
Lena Döring vertretungsweise

Moderatoren und Reporter der Sportsendungen sind aktuell Jan-Dirk Bruns, Pascale Ciesla, Stephan Schiffner, Jenny Stadelmann und Ludwig Evertz, welcher seit 2012 ebenfalls die Redaktionsleitung innehat. Den täglichen Wetterbericht moderieren Andree Pfitzner, Constanze Hosfeld-Seedorf und Katja Runge.

Name der SendungBearbeiten

 
Wahlspruch im Portal des Schüttings

buten un binnen ist Niederdeutsch und bedeutet in etwa „draußen und drinnen“; die Sendung berichtet also über Bremen („binnen“) und Umgebung („buten“). Ihr Titel nimmt den von Otto Gildemeister geprägten Wahlspruch der Bremer Kaufleute auf, der 1899 am Portal des Schütting angebracht wurde: buten un binnen – wagen un winnen (draußen und drinnen – wagen und gewinnen). Zum Start des Regionalfernsehens im Herbst 1980 wurde von einer Zuschauerin dieser Namensvorschlag eingereicht.[7]

TitelmelodieBearbeiten

Die Titelmelodie ist eine verfremdete Version von Bachs Jesus bleibet meine Freude (Kantate 147).

Auszeichnungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1998 Bremer Fernsehpreis, ehrende Anerkennung für die ganze Sendung vom 22. Januar 1998
  • 2008 Bremer DRK-Medienpreis, Kategorie Fernsehen für buten un binnen-Reportage[8]
  • 2013 Bremer Fernsehpreis, Kategorie „Einzelner Beitrag“[9]
  • 2014 Bremer Fernsehpreis, Sonderpreis in der Kategorie „Der Bildschirmfüller“[10]
  • 2015 Bremer Fernsehpreis, ehrende Anerkennung in der Kategorie „Beste Sendung“[11]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. buten un binnen Die erste Sendung am 1. September 1980 (Memento des Originals vom 17. November 2012 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  2. buten un binnen Die „Bremer Berichte“ begannen als Abenteuer Die Welt vom 25.09.00
  3. Neuer Anstrich: Veränderung ab 1. September 2013. radiobremen.de, archiviert vom Original am 5. Juli 2016; abgerufen am 5. Juli 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  4. Magazin Nordländer. radiobremen.de, archiviert vom Original am 21. Juni 2015; abgerufen am 7. März 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  5. buten un binnen Redaktionsleitung. radiobremen.de, abgerufen am 29. Juni 2016.
  6. Konzept und Sendeschema. radiobremen.de, archiviert vom Original am 5. Juli 2016; abgerufen am 29. Juni 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  7. „buten un binnen“ Magazin: Häufige Fragen – Was Sie immer schon mal wissen wollten. radiobremen.de, archiviert vom Original am 20. Februar 2015; abgerufen am 7. März 2015.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  8. DRK-Medienpreis für buten un binnen-Reportage. radiobremen.de vom 5. April 2008, abgerufen am 3. Juli 2016.
  9. Bremer Fernsehpreis 2013. radiobremen.de vom 8. November 2013, archiviert vom Original am 5. Juli 2016; abgerufen am 3. Juli 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de
  10. Bremer Fernsehpreis 2014. radiobremen.de vom 7. November 2014, abgerufen am 3. Juli 2016.
  11. Bremer Fernsehpreis 2015. radiobremen.de vom 21. November 2015, archiviert vom Original am 5. Juli 2016; abgerufen am 3. Juli 2016.   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.radiobremen.de