Hauptmenü öffnen

Bocksberg ist ein Ortsteil der Gemeinde Laugna im schwäbischen Landkreis Dillingen an der Donau.

Bocksberg (Laugna)
Gemeinde Laugna
Wappen von Bocksberg
Koordinaten: 48° 30′ 36″ N, 10° 40′ 54″ O
Höhe: 445 (433–463) m
Einwohner: 304 (Mai 2019)[1]
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 86502
Vorwahl: 08272

LageBearbeiten

Das Kirchdorf liegt 2,5 Kilometer südwestlich von Laugna an der Staatsstraße 2036. Es zieht sich vom Tal der Laugna auf den Nordwesthang des 489 m hohen Buschelberges.

GeschichteBearbeiten

 
Hl. Dreifaltigkeit und St. Leonhard in Bocksberg

Bocksberg entstand um die 1190 erstmals erwähnte Burg Bocksberg und gehörte zur Herrschaft Laugna-Bocksberg. Ab 1613 gehörte der Ort den Fuggern. Die Burg wurde mehrmals zerstört, ein letztes Mal 1653 während des Dreißigjährigen Krieges, und danach nicht wieder aufgebaut.

Am 1. Mai 1978 wurde die Gemeinde Bocksberg mit ihren Ortsteilen Modelshausen, Hinterbuch und Kaag im Zuge der Gemeindegebietsreform in die Gemeinde Laugna eingegliedert.[2]

ReligionenBearbeiten

Bocksberg war bis 1906 eine Filiale der Pfarrei Laugna und wurde dann in die Pfarrei Modelshausen eingepfarrt. Die Kirche Hl. Dreifaltigkeit und St. Leonhard wurde 1748 errichtet.

BaudenkmälerBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Georg Wörishofer, Alfred Sigg, Reinhard H. Seitz: Städte, Märkte und Gemeinden. In: Der Landkreis Dillingen a. d. Donau in Geschichte und Gegenwart. Hgg. vom Landkreis Dillingen an der Donau, 3. neu bearbeitete Auflage, Dillingen an der Donau 2005, S. 325

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gemeinde-Website: Unsere Gemeinde - Einwohnerzahlen
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 770.