Black Swan (Band)

Black Swan ist eine 2019 gegründete sogenannte Supergroup, die beim Label Frontiers Music unter Vertrag steht. Sie besteht zu drei Vierteln aus US-amerikanischen Musikern, Sänger Robin McAuley stammt aus Irland.

Black Swan
Allgemeine Informationen
Genre(s) Hardrock, Heavy Metal
Gründung 2019
Gründungsmitglieder
Robin McAuley
Reb Beach
Jeff Pilson
Matt Starr

HintergrundBearbeiten

Black Swan besteht aus Sänger Robin McAuley (Far Corporation, McAuley Schenker Group), Gitarrist Reb Beach (Winger, Whitesnake), Bassist Jeff Pilson (Dokken, Dio, Foreigner) und Schlagzeuger Matt Starr (Burning Rain).[1] Die Idee zur Bandgründung entstand bei einem Gespräch zwischen Jeff Pilson und Frontiers-Records-Chef Serafino Perugino, der nach Musikern suchte, die nicht nur McAuleys stimmliche Fähigkeiten unterstützen, sondern eine starke Band für ihn bilden könnten.[2] Pilson nahm die Idee auf.

Pilson hatte 1999 und 2000 bei Dokken mit Reb Beach gespielt, der nach dem Ausscheiden von George Lynch den Part des Leadgitarristen in der Band übernommen hatte. Auf einer gemeinsamen Tournee ihrer beiden aktuellen Bands, Whitesnake und Foreigner, trafen sich Beach und Pilson immer wieder zu kleinen Jam-Sessions und nutzten eine zehntägige Tourpause, um an Song-Ideen zu arbeiten.[3] Als Pilson ihn fragte, ob eine gemeinsame Band eine Option für ihn sei, sagte Beach zu.

Beach und McAuley ist gemeinsam, dass ihnen aus ihrer Vergangenheit der Ruf mangelnder Härte in ihrem Spiel bzw. Gesang anhaftete. McAuley war bei vielen alten Fans der Michael Schenker Group nicht gut angekommen, weil Schenkers Musik mit McAuleys Eintritt eine „melodischere und amerikanischere“ Richtung bekam, während Beach als Gründungsmitglied von Winger lange in dem Ruf stand, Gitarrist einer Poser-Band zu sein.[3]

Bei der Suche nach einem Schlagzeuger empfahl Paul Gilbert Pilson, sich an Matt Starr zu wenden.[3] Starr hatte den erkrankten Pat Torpey bei Mr. Big ersetzt. Obwohl Starr erst spät zu Black Swan stieß und ein Großteil der Songs bereits fertig war, brachte er sich voll ein und gab den Liedern nach Ansicht von Pilson eine „völlig neue Dimension“.[3]

Ihr erstes Album, das den Titel Shake the World erhielt, nahm die Band in Pilsons PilsoundStudio in Santa Clarita (Los Angeles County) auf, Pilson produzierte es auch.[3] Der Titelsong wurde am 10. Dezember 2019 als Single veröffentlicht, ihm folgte am 13. Januar 2020 das Lied Big Disaster. Das Album erhielt schon vor der für den 14. Februar 2020 vorgesehenen Veröffentlichung positive Kritiken.

So schrieb Daniel Böhm in seiner Rezension für Rocks, „nichts seit dem Ende der McAuley Schenker Group in den frühen Neunzigern habe nur entfernt darauf hingedeutet, seinen einstigen Sänger jemals wieder in dermaßen guter Hardrock-Verfassung zu hören wie nun auf Shake the World“. Mit dem Album sei „eine der stärksten und vitalsten Genre-Produktionen der letzten Jahre“ entstanden, der man „souveränen Bandcharakter zugestehen“ müsse. Das Album sei „herausragend“. Markus Baro schreibt im gleichen Heft, Shake the World profitiere von einer „beachtlich vitalen Gruppendynamik“, während Amir Shaheen, ebenfalls in Rocks, festhielt, dass McAuley „geradezu entfesselt“ singe.[4]

DiskografieBearbeiten

Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben[5]
Shake the World
  DE 72 21.02.2020 (1 Wo.)
  CH 24 23.02.2020 (2 Wo.)

StudioalbenBearbeiten

SinglesBearbeiten

  • 2019: Shake the World
  • 2020: Big Disaster
  • 2020: Make It There

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Black Swan – Neue Band um Matt Starr, Robin McAuley, Reb Beach und Jeff Pilson. RockHard Online; abgerufen am 15. Januar 2020
  2. Informationen zur Band. discogs.com (englisch); abgerufen am 15. Januar 2020
  3. a b c d e Die Band der verkannten Genies. In: Rocks – Das Magazin für Classic Rock, Heft 02/2020, S. 34–37
  4. Rezensionen in: Rocks – Das Magazin für Classic Rock, Heft 02.2020, S. 95
  5. Chartquellen: Deutschland Schweiz