Bistum Kreta

römisch-katholisches Bistum in Griechenland

Das Bistum Kreta (lateinisch Dioecesis Candiensis) ist eine in Griechenland gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Iraklio.

Bistum Kreta
Basisdaten
Staat Griechenland
Metropolitanbistum Erzbistum Naxos-Tinos
Diözesanbischof Sedisvakanz
Apostolischer Administrator Petros Stefanou
Gründung 13. Jahrhundert
Fläche 8393 km²
Pfarreien 4 (2019 / AP 2020)
Einwohner 510.000 (2019 / AP 2020)
Katholiken 4700 (2019 / AP 2020)
Anteil 0,9 %
Diözesanpriester 2 (2019 / AP 2020)
Ordenspriester 2 (2019 / AP 2020)
Katholiken je Priester 1175
Ordensbrüder 3 (2019 / AP 2020)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Griechisch
Kathedrale Kathedrale Mariä Aufnahme in den Himmel
Anschrift Chalidon str. 46
731 31 Chania
Hellas
Kathedrale Mariä Aufnahme in den Himmel in Chania (2015)

Es wurde 1213 als Erzbistum Candia errichtet, 1669 aufgelöst und das Territorium dem Apostolischen Vikariat Konstantinopel angeschlossen, aus dem es am 28. August 1874 jedoch im Rang zurückgestuft neu als Bistum Kreta begründet wurde und zu einem Suffraganbistum des Erzbistums Naxos-Tinos wurde.

Das Bistum Kreta wird durch Kapuziner betreut und war bis in die 2000er Jahre ohne Diözesanpriester. Der letzte residierende Bischof von Kreta, Lorenzo Giacomo Inglese, wechselte am 5. Mai 1935 das Bistum. Seitdem ist der Bischof von Syros-Milos und von Santorini zugleich Apostolischer Administrator für das Bistum Kreta.

Die Kathedrale ist dem Patrozinium Maria Himmelfahrt unterstellt. Patron des Bistums ist Franz von Assisi. Folgende Sakralbauten gibt es im Bistum Kreta:

StatistikBearbeiten

Entwicklung der Mitgliederzahlen
Jahr Bevölkerung Priester Ständige
Diakone
Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamtzahl Diözesan- priester Ordens- priester Katholiken je Priester männlich weiblich
1950 220 400.000 0,1 2 2 0 110 2 10 3
1990 245 435.000 0,1 3 3 0 81 3 0 3
2000 1.200 505.000 0,2 3 3 0 400 5 4 3
2013 5.000 512.000 1,0 4 2 2 1.250 4 0 4
2016 4.800 507.800 0,9 4 2 2 1.200 3 0 4

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten