Bistum Kottar

römisch-katholisches Bistum in Indien

Das Bistum Kottar (lateinisch Dioecesis Kottarensis) ist eine in Indien gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Nagercoil.

Bistum Kottar
Basisdaten
Staat Indien
Metropolitanbistum Erzbistum Madurai
Diözesanbischof Nazarene Soosai
Emeritierter Diözesanbischof Peter Remigius
Gründung 1930
Fläche 750 km²
Pfarreien 81 (22.12.2014[1])
Einwohner 885.865 (22.12.2014[1])
Katholiken 260.484 (22.12.2014[1])
Anteil 29,4 %
Diözesanpriester 193 (22.12.2014[1])
Ordenspriester 37 (22.12.2014[1])
Katholiken je Priester 1133
Ordensbrüder 12 (22.12.2014[1])
Ordensschwestern 471 (22.12.2014[1])
Ritus Römischer Ritus
Kathedrale St. Francis Xavier’s Cathedral
Website www.kottardiocese.org
St. Francis Xavier’s Cathedral in Nagercoil

GeschichteBearbeiten

Das Bistum Kottar wurde am 26. Mai 1930 durch Papst Pius XI. mit der Apostolischen Konstitution Ad pastorale aus Gebietsabtretungen des Bistums Quilon errichtet und dem Erzbistum Verapoly als Suffraganbistum unterstellt.[2] Am 19. September 1953 wurde das Bistum Kottar dem Erzbistum Madurai als Suffraganbistum unterstellt.

In der St. Francis Xavier’s Kathedrale zu Nagercoil (früher Kottar) befindet sich die Grab- und Kultstätte des am 2. Dezember 2012 seliggesprochenen Märtyrers Devasahayam Pillai (1712–1752).

Am 22. Dezember 2014 wurde der südöstliche Teil des Bistums zur Gründung des Bistums Kuzhithurai abgetrennt.[1]

TerritoriumBearbeiten

Das Bistum Kottar umfasst Teile des Distrikts Kanyakumari im Bundesstaat Tamil Nadu.

Bischöfe von KottarBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Bistum Kottar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Erezione della diocesi di Kuzhithurai (India) e nomina del primo Vescovo. In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 22. Dezember 2014, abgerufen am 22. Dezember 2014 (italienisch).
  2. Pius XI: Const. Apost. Ad pastorale, AAS 24 (1932), n. 2, S. 33ff.