Bistum Konongo-Mampong

römisch-katholisches Bistum in Ghana

Das Bistum Konongo-Mampong (lat.: Dioecesis Konongensis-Mamponganus) ist eine in Ghana gelegene römisch-katholische Diözese mit Sitz in Mampong.

Bistum Konongo-Mampong
Basisdaten
Staat Ghana
Metropolitanbistum Erzbistum Kumasi
Diözesanbischof Joseph Osei-Bonsu
Gründung 1995
Fläche 13.340 km²
Pfarreien 29 (28.12.2007)
Einwohner 1.012.999 (28.12.2007)
Katholiken 72.145 (28.12.2007)
Anteil 7,1 %
Diözesanpriester 60 (28.12.2007)
Ordenspriester 19 (28.12.2007)
Katholiken je Priester 913
Ordensbrüder 4 (28.12.2007)
Ordensschwestern 27 (28.12.2007)
Ritus Römischer Ritus
Liturgiesprache Englisch
Kathedrale St. Paul Cathedral
Konkathedrale St. Gabriel’s Co-Cathedral
Website kmdiocese.org

GeschichteBearbeiten

Papst Johannes Paul II. errichtete das Bistum am 3. März 1995 aus Gebietsabtretungen der Bistümer Kumasi und Sunyani. Es wurde zunächst dem Erzbistum Cape Coast als Suffragandiözese unterstellt. Am 17. Januar 2002 wurde es dem Erzbistum Kumasi als Suffraganbistum unterstellt.

Am 28. Dezember 2007 verlor es einen Teil seines Territoriums zugunsten der Errichtung des Bistums Techiman. Seit der Errichtung des Bistums ist Joseph Osei-Bonsu Bischof des Bistums Konongo-Mampong.

StatistikBearbeiten

Jahr Bevölkerung Priester Ständige Diakone Ordensleute Pfarreien
Katholiken Einwohner % Gesamt- zahl Diözesan- priester Ordens- priester Katholiken je Priester männlich weiblich
1999 69.251 1.112.835 6,2 37 27 10 1.871 54 46 24
2000 65.561 1.112.835 5,9 41 28 13 1.599 61 48 24
2001 75.440 1.112.835 6,8 45 29 16 1.676 77 43 25
2002 65.561 1.112.835 5,9 50 31 19 1.311 90 39 27
2003 90.320 1.112.835 8,1 54 34 20 1.672 87 40 28
2004 95.487 1.258.495 7,6 56 37 19 1.705 79 37 30
2006 93.847 1.314.000 7,1 64 45 19 1.466 84 42 33
2007 72.145 1.012.999 7,1 79 60 19 913 4 27 29

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten