Hauptmenü öffnen

Biała Lądecka

rechter Nebenfluss der Glatzer Neiße in Polen
Biała Lądecka
Landecker Biele
Die Quelle

Die Quelle

Daten
Lage Powiat Kłodzki, Woiwodschaft Niederschlesien, Polen
Flusssystem Oder
Abfluss über Glatzer Neiße → Oder → Ostsee
Quelle beim Berg Postawna im Bielengebirge
50° 13′ 13″ N, 17° 0′ 26″ O
Mündung bei Pilcz (Landgemeinde Kłodzko) in die Nysa Kłodzka (Glatzer Neiße)Koordinaten: 50° 24′ 8″ N, 16° 37′ 54″ O
50° 24′ 8″ N, 16° 37′ 54″ O

Länge 53 km
Kleinstädte Stronie Śląskie, Lądek-Zdrój
Biele oberhalb Stronie Śląskie

Biele oberhalb Stronie Śląskie

Die Biała Lądecka [ˈbʲawa lɔnˈdɛʦka] (Landecker Biele) ist ein rechter Nebenfluss der Glatzer Neiße in Polen.

Sie entspringt nahe der tschechischen Grenze zwischen dem Bielengebirge (Góry Bialskie) und dem Reichensteiner Gebirge (Góry Złote) am Westhang des Smrk (Fichtlich) und Nordhang des Postawna (Formberg) aus mehreren Quellbächen, die sich oberhalb des Dorfes Bielice (Bielendorf) vereinigen. Das Tal der Biała Lądecka bildet die natürliche Grenze zwischen dem Reichensteiner und dem Bielengebirge in der Gebirgskette der Sudeten.

Auf ihrem Weg nach Nordwesten durchfließt sie die Stadt Lądek Zdrój (Bad Landeck) und mündet bei dem Dorf Pilcz (Piltsch) südlich von Kłodzko (Glatz) in die Nysa Kłodzka (Glatzer Neiße).

Die Biała Lądecka hat eine Länge von 53 km.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Biała Lądecka – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 
Biele in Bielendorf