Bernhard Cella

österreichischer Kurator und Künstler

Bernhard Cella (* 1969 in Salzburg)[1] ist ein österreichischer Multimedia-Künstler und Kurator.

Bernhard Cella (2016)

WerdegangBearbeiten

Cella studierte an der Akademie der bildenden Künste Wien bei Erich Wonder, an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz bei Herbert Lachmayer und an der Hochschule für bildende Künste Hamburg.

ArbeitsschwerpunkteBearbeiten

Cella ist ein Verfechter von Kunstbüchern als eigenständigem Anschauungsmedium und er hat Ausstellungen mit und über Bücher kuratiert. Er hat erklärt, dass ein gutes Kunstbuch einen Besuch in einem Museum ersetzen kann, denn es bietet viele Möglichkeiten für Diskurse und Experimente.[2]

In Projekten wie Collecting Books, Salon für Kunstbuch oder Kunstbuch*Kompass fokussiert er auf unterschiedliche Aspekte der Wahrnehmung von Büchern, wobei er oft auf unkonventionelle Anordnungen (etwa nach der Farbe der Buchcover) zurückgreift, um Sehgewohnheiten und Klassifikationsschemata in Frage zu stellen.[3]
Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeiten liegt auf Produktions- und Distributionstechniken zeitgenössischer bildender Kunst,[4] wobei er als Künstler die Rolle des Geschäftsmanns annimmt, der die Grenzen zwischen Wirtschaft und Kunst sprengt. Unter anderem gestaltete er Installationen, die gleichzeitig als Modestudio,[5] Hotel[6][7] oder Museumsshop fungieren.

Er war Lektor an der Universität für künstlerische und industrielle Gestaltung Linz und Vortragender an Institutionen wie Print Room Rotterdam,[8] Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig, oder Schloss Sigharting.

Im Rahmen seines Projekts "and. learning English has no use"[9] verwendete er Reproduktionen eigener Arbeiten, um die Sprachbarriere zu chinesischen Kunststudenten zu durchbrechen, mit denen er bei einem Aufenthalt in Nanjing zusammenarbeitete.[10] Er nützte ästhetische Mittel, um eine alternative, nicht-sprachliche Kommunikationsform zu etablieren. Die chinesischen Studenten reproduzierten seine Arbeiten, wodurch ein Dialog etabliert wurde.[11][12] 2012 wurde Cella vom Künstler AA Bronson und Printed Matter Inc. zur New York Art Book Fair[13] eingeladen, wo er österreichische Künstlerbücher und Publikationen am MoMA/PS1 präsentierte.[14][15]

Seit 2012 leitet Cella den Salon für Kunstbuch[16] im 21er Haus der Österreichischen Galerie im Belvedere. Er ist Leiter eines vom österreichischen Forschungsfonds FWF geförderten Projekts zum Thema von Publikationen ohne ISBN. Außerdem ist er Mitglied der Jury des jährlich vergebenen österreichischen Kunstbuchpreises "Schönste Bücher".[17]

Tätigkeit als KuratorBearbeiten

Er war Kurator folgender Ausstellungen zum Thema Kunstbuch:

  • "Revolver - Archiv für aktuelle Kunst Frankfurt",[18]
  • "7 Schweiz - 195 Künstlerbücher",[19]
  • "14 × NL in 1070",[20]
  • 35 books from London,[21]
  • COLLECTING BOOKS - FOCUS ON AUSTRIA,[22][23]
  • "Künstlerbücher aus der Türkei"[24]
  • "MIT Care-Paket. 30 kg Kunsttheorie aus Amerika"[24]

Werke in öffentlichen und privaten Sammlungen (Auswahl)Bearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

  • 1994: 24. Österreichischer Graphikwettbewerb Innsbruck[35]
  • 2003: Stipendium Paris[36]
  • 2004: Stipendium Rom
  • 2007: Atelierstipendium des Bundesministeriums für Kunst und Kultur, Nanjing

Ausstellungen (Auswahl)Bearbeiten

  • 1993: Jahresausstellung 93, Salzburger Kunstverein
  • 1995: Bernhard Cella. Jahrestafel Kunst Österreich, Kulturzentrum Oberwart, Bregenzer Kunstverein [old], Depot, Kunst und Diskussion, Galerie bois, Kunsthalle Krems, Tiroler Landesmuseum, Kärntner Landesgalerie, Neue Galerie der Stadt Linz, Neue Galerie Graz, Galerie 5020[37][38][39]
  • 1997: from ten for one to ART, Museum für angewandte Kunst, Video, Videoinstallation
  • 2000: Bernhard Cella. Videos, Kunstverein Baden, Video
  • 2004: Skulpturenpreis des Landes Salzburg, Galerie im Traklhaus
  • 2006: Nairobi Retour, Kunsthalle Wien, project space[40]
  • 2006: Bernhard Cella. Die Kunst des Verweilens, Salzburger Kunstverein
  • 2007: Art Basel / Used Future & Nieves[41]
  • 2011: Eröffnung des 21er Haus / Schöne Aussichten!, 21er Haus, Vienna Art Week 11. Reflecting Reality (Gruppenausstellung)
  • 2012: Utopie Gesamtkunstwerk, 21er Haus (Gruppenausstellung)[42]
  • 2012: ZEIT (LOSE) ZEICHEN. Gegenwartskunst in Referenz zu Otto Neurath, Künstlerhaus (Gruppenausstellung)[43]
  • 2013: 9742. Installation in der Bibliothek der Akademie der bildenden Künste Wien
  • 2013: How to disappear completely and never be found. Installation und Performance, MAK Wien[44]
  • 2014: Ich will wissen wie ihr wohnt, Installation, Kunstverein Hamburg[45]
  • 2014: Schleusen, Kiesler Privatstiftung Wien[46]
  • 2014::ndex, Casa Bosques, Guadalajara, Mexiko (Gruppenausstellung)[47]
  • 2015: ArtsLibris, Museum Santa Monica, Barcelona (Gruppenausstellung)[48]

LiteraturBearbeiten

WerkeBearbeiten

  • 1990 „1m2 Kunst“ [die Kunst im Rasterraum; ein 14-Tage-Spiel]/ Dialog Blau Verein zur Förderung von Kommunikationsforschung, 1990[49]
  • 1993. „Kunstpassage“, Edition Hotel Ostblick (mit Christiane Klappert). ISBN 978-3-902374-11-0
  • 1993. „Salzburg. Baden Baden. St. Moritz“, Edition Ostblick, 1993 (mit Christiane Klappert).[50][51]
  • 1995. „Jahrbuch Kunst Österreich. Der Kalender für ein Jahr, 52 Einsichten in das österreichische Kunstgeschehen“, Verein für Interkulturellen Datentransfer, 1995[38][52]
  • 1999. „Defile“ Edition Ostblick, 1999 (mit Joke Roobard)[53]
  • 2000. „Cadeaugeschenkgift“, Edition Selene, 2000 (mit Hans Ch. Dany und Georg Schöllhammer)[54][55][56]
  • 2000. „Annual Table on Art in Austria: Ornamental Schematics to the Rhythms of Austrian Seasons“, Edition Ostblick, 2000[57]
  • 2000. „Jahrbuch Kunst Österreich. 52 Einsichten in das österreichische Kunstgeschehen“, Edition Ostblick (mit Anselm Wagner und Burghart Schmidt)[58][59] ISBN 978-3-902374-01-1.
  • 2002. „Travel Journal“, Edition Ostblick, 2002[60]
  • 2003. „Stiching Marathon“, 2003, Museum für Volkskunde[61]
  • 2003. „Porno mit Luppe. Wollüstige Spiele“, 2003, 18x12[62]
  • 2004. „Weihnachtsbäume 1“ Edition Ostblick, 2004. ISBN 978-3-902374-03-5
  • 2004. „Weihnachtsbäume 2“ Edition Ostblick, 2004. ISBN 978-3-902374-04-2
  • 2004. „Weihnachtsbäume 3“ Edition Ostblick, 2004. ISBN 978-3-902374-05-9
  • 2005. „Model for a Book“
  • 2006. „Travel Journal two“ Edition Ostblick, 2006 (mit Jonathan Harker)[63]
  • 2006. „Incubation douce“ Edition Ostblick, 2006[64][65] ISBN 3-902374-06-3.
  • 2006. „Die Kunst des Verweilens“ Edition Ostblick, 2006 (mit Andreas Leo Findeisen und Hemma Schmutz)[66]
  • 2007. „Travel Issue, Vienna [23.-29. Mai 2007]“ Used Future, 2007 (mit Tobias Madison)[67]
  • 2007. „Neo-Kuratin: Kuratorenpflaster“, Edition Hotel Ostblick 2007[50]
  • 2008. „Artist at work“ Schlebrügge Editor, 2008 / ISBN 978-3-85160-140-4.[68]
  • 2009. „Aus der Wand treten“[69]
  • 2010. „Ökonomie der Unaufmerksamkeit“[70]
  • 2011. „Präsentation: Bernhard Cella. Salon für Kunstbuch“, 2011[71]
  • 2012. „The Artist's View“[72]
  • 2012. And, learning English has no use. Edition Fotohof, 2012, ISBN 978-3-902675-67-5.
  • 2013. „Schrift: Maria Knoll“[73]
  • 2013. "Covers", Sternberg Press, 2013.[74]

SekundärmaterialienBearbeiten

  • 2009. A work of art as industrious as a business. In: Lookbook Departure, 2009, S. 307.
  • Christa Benzer. 2006. Im Licht der gleißenden Sonne: Rundgang durch Salzburgs Kunstlandschaft Der Standard[75]
  • David Galloway. 2008. Art Cologne's emerging new identity In: The New York Times 2008.[76]
  • Johanna Hofleitner. 2010. Rundgang: Wiener Künstler an ihren Lieblingsplätzen, Die Presse, 2010.
  • Christian Kravagna. 1995, What am I doing here? in Kunstforum, 1995.[77]
  • Michael Lingner. Zu Bernhard Cella/Mario Ohno in Kunstforum international, Nr. 125, (Jan/Feb 1994[78]
  • Lisa Rosenblatt. 2007 "Why even try?" in Art in Migration, 2007[79]
  • Senf TV. 2012 / TV, 14. Februar 2012[80]
  • Rainer Zendron. 1992. Kraft des Materials In Kraft des Materials [vorläufige Ergebnisse eines Prozesses] O. K Centrum für Gegenwartskunst.[81]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. DNB-Portal
  2. [1]
  3. Forum Culturel Autrichien: Bernhard Cella (Memento vom 16. Oktober 2014 im Internet Archive)
  4. [2]
  5. [3]
  6. trade.mar.cx: Cella Bernhard (Memento vom 17. Oktober 2014 im Internet Archive)
  7. Hotel Ostblick (Memento vom 10. Februar 2003 im Internet Archive)
  8. PrintRoom’s Pick from the New York Art Book Fair 2012. In: weownrotterdam.nl. Archiviert vom Original am 16. Oktober 2014;.Vorlage:Cite web/temporär
  9. FOTOHOFedition. 7. November 2012, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  10. Verlagsangaben. deposit.dnb.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  11. Fotohof.
  12. Kunst: Junge Kunst auf der Art Cologne | News - Hamburger Morgenpost. mopo.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  13. The NY Art Book Fair at MoMA PS1 | e-flux. e-flux.com, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  14. momaps1.org: NY Art Book Fair - 2012 (Memento vom 1. April 2013 im Internet Archive)
  15. [4]
  16. Salon für Kunstbuch. In: 21erhaus.at. Archiviert vom Original am 15. Oktober 2014;.
  17. Schönste Bücher Österreichs. (Nicht mehr online verfügbar.) In: tvthek.orf.at. Ehemals im Original; abgerufen am 31. März 2022.@1@2Vorlage:Toter Link/tvthek.orf.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  18. Salon für Kunstbuch - Salon - Revolver - Archiv für aktuelle Kunst Frankfurt. salon-fuer-kunstbuch.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  19. Salon für Kunstbuch - Salon - 7 Schweiz - 195 Künstlerbücher. salon-fuer-kunstbuch.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  20. derStandard.at: Kajagoogoo Welt­ausstellung in der Space Rotation - Bildende Kunst - derStandard.at › Kultur. derstandard.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  21. eSeL.at | 28.10.2008 35 books from London | Salon für Kunstbuch Mondscheingasse 11 1070 Wien. esel.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  22. Collecting Books - Focus on Austria. In: tba21.org. Thyssen-Bornemisza Art Contemporary, archiviert vom Original am 17. Oktober 2014; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  23. der dirigent: Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler Privatstiftung. In: kiesler.org. Archiviert vom Original am 14. Oktober 2014; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  24. a b kunsthallewien.at: 4th Independent Publishers and Zine Fair Vienna (Memento vom 27. Juni 2013 im Webarchiv archive.today)
  25. Land Salzburg - Landeskorrespondenz. service.salzburg.gv.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  26. die Kunstsammlung des Landes Oberösterreich - KünstlerInnen. diekunstsammlung.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  27. CB. Archiviert vom Original am 7. Dezember 2013; abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  28. nikos alexiou the collection - bazeos tower naxos island 2010 - YouTube. youtube.com, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  29. University of Greenwich: What's on at the University of Greenwich? In: www2.gre.ac.uk. Archiviert vom Original am 13. Oktober 2014; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  30. London’s Artist Quarter. londonsartistquarter.org, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  31. La personne Bernhard Cella - Centre Pompidou. centrepompidou.fr, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  32. ALBERTINA online - Datenbanksuche. sammlungenonline.albertina.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  33. MAK Sammlungen. sammlungen.mak.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  34. Getty Research Library Catalog: Cella, Bernhard (Memento vom 26. Juni 2013 im Webarchiv archive.today)
  35. 24. Österreichischer Graphikwettbewerb Innsbruck 1994. In: Google Books. Abgerufen am 17. April 2013.Vorlage:Cite web/temporär
  36. Atelier in Paris. In: salzburg.gv.at. Archiviert vom Original am 24. September 2015; abgerufen am 31. März 2022.
  37. Bernhard Cella. Jahrestafel Kunst Österreich. Neue Galerie Graz, 1995. neuegalerie-archiv.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  38. a b museum-joanneum.at: Bernhard Cella - Neue Galerie Graz (Memento vom 27. Juni 2013 im Webarchiv archive.today)
  39. argekunst.it: Bernhard Cella (Memento vom 2. Juli 2013 im Webarchiv archive.today) (italienisch)
  40. basis wien – Nairobi Retour. basis-wien.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  41. Nieves Exhibitions. nieves.ch, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  42. Bernhard Cella (Kurzbiografie). kunstaspekte.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  43. Bernhard Cella - Biografie. artfacts.net, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  44. Veranstaltungsinformation.
  45. Veranstaltungsarchiv des Kunstverein Hamburg.
  46. Österreichische Friedrich und Lillian Kiesler-Privatstiftung: Bernhard Cella – Schleusen (Memento vom 19. Mai 2014 im Internet Archive; PDF; 9,89 MB)
  47. indexartbookfair.mx: :ndex art book fair (Memento vom 7. September 2015 im Webarchiv archive.today)
  48. https://twitter.com/artslibris/status/591231470431293440?lang=bn
  49. Cella, B.; Dialog Blau (Society): 1m2 Kunst. Dialog Blau, Verein zur Förderung von Kommunikationsforschung, 1990 (google.co.uk [abgerufen am 9. Oktober 2014]).
  50. a b Sammler, Sammeln, Sammler.Net: Der Buchshop – Kataloge und Literatur zum Thema Sammeln. (Nicht mehr online verfügbar.) In: sammler.net. Archiviert vom Original am 8. November 2014; abgerufen am 9. Oktober 2014.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.sammler.netVorlage:Cite web/temporär
  51. [5]
  52. Jahrbuch Kunst in Österreich – Goldhafen – Gestaltung für Kultur und Unternehmen. goldhafen.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  53. [6]
  54. [7]
  55. Cella, B.: Cadeaugeschenkgift. Ed. Selene, 2000, ISBN 978-3-85266-129-2 (google.co.uk [abgerufen am 9. Oktober 2014]).
  56. Lawson Park: Library: Roadshow: Cadeaugeschenkgift. lawsonpark.org, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  57. Salon für Kunstbuch – Salon – Annual Table on Art in Austria. salon-fuer-kunstbuch.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  58. [8]
  59. akk | Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften. akk.tugraz.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  60. [9]
  61. Liste Prix Bernhard Cella. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 20. November 2008; abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  62. Florence Loewy: Books by Artists. In: florenceloewy.com. Archiviert vom Original am 11. Mai 2006; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  63. [10]
  64. Verlagsangaben. deposit.dnb.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  65. [11]
  66. [12]
  67. Cella, B.; Madison, T.: Travel Issue, Vienna [23.-29. Mai 2007]. Used Future, 2007 (google.co.uk [abgerufen am 9. Oktober 2014]).
  68. [13]
  69. publicart – Kunst im öffentlichen Raum Niederösterreich, Public Art Lower Austria, bernhard cella, relief für das psychosomatische zentrum waldviertel eggenburg. publicart.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  70. viennaartweek10 – Presseinformation. Archiviert vom Original am 9. Oktober 2010; abgerufen am 9. Oktober 2014.
  71. basis wien – Präsentation: Bernhard Cella. Salon für Kunstbuch. basis-wien.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  72. The Artist’s View – YouTube. youtube.com, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  73. Rauchsalon. In: maxboehme.com. Archiviert vom Original am 16. Oktober 2014; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  74. http://www.mottodistribution.com/shop/covers.html
  75. derStandard.at: Im Licht der gleißenden Sonne: Rund­gang durch Salzburgs Kunstlandschaft – Bildende Kunst – derStandard.at › Kultur. derstandard.at, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  76. The New York Times. nytimes.com, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  77. Redaktionsbüro Dank Köln: Kunstforum international – Künstlerlexikon: Bernhard Cella. (Nicht mehr online verfügbar.) In: kunstforum.de. Ehemals im Original; abgerufen am 9. Oktober 2014.@1@2Vorlage:Toter Link/www.kunstforum.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)
  78. Artist at work: [Künstlerbuch] /. worldcat.org, abgerufen am 9. Oktober 2014.
  79. Art in Migration. 16. Mai 2008, abgerufen am 9. Oktober 2014.Vorlage:Cite web/temporär
  80. Senf TV. In: okto.tv. Archiviert vom Original am 26. Oktober 2014; abgerufen am 31. März 2022.Vorlage:Cite web/temporär
  81. Book Catalog: kra – vol. 9. bookmaps.de, abgerufen am 9. Oktober 2014.