Hauptmenü öffnen

Inhaltsverzeichnis

VorlagenBearbeiten

Hallo, ich habe deine Vorlaginnen (oops, das ist ja schon weiblich ;-) ) zur Schnelllöschung vorgeschlagen. Wenn du auf einer Wiederherstellung bestehst, stelle ich sie dir gern in deinem Benutzerraum wieder her. Ansonsten gilt bei Wikipedia die Verwendung des Generischen Maskulinums als verbindlich. Wie du deine Benutzerseite dennoch verzieren kannst, erfährst du hier. --Schwalbe D | C | V 10:04, 1. Jun 2006 (CEST)

Der sog. generische Maskulin gilt nur für den Plural. Wenn ich über Einzelpersonen, z.B. Margaret Thatcher schreibe, schreibe ich trotzdem Regierungschefin, warum dieser furchtbare Löschzwang in der Wikipedia. Es geht hier um die Möglichkeit für - ganz konkrete einzelne - Benutzerinnen, sich auch so bezeichnen zu dürfen, ohne deshalb sofort eine eigene Vorlage erstellen zu müssen. Ich hab ein halbes Jahr gebraucht, um zu wissen, wie das geht. Und innerhalb von fünf Minuten ist es gelöscht. Auch eine Form von Abwertung. :-(
--Susu the Puschel 11:21, 1. Jun 2006 (CEST)
Den Ärger kann ich verstehen, das ging mir genauso, als ich meine erste Vorlage gebaut hatte. Aber nicht ärgern... zum einen läuft ja jetzt eine normale Löschdiskussion über deine Vorlagen, zum anderen kannst du (bei allgemeiner Ablehnung) die Vorlagen immer noch in deinem eigenen Benutzer-Namensraum deponieren (oder evtl. bei Benutzer:Vorlage). Lieber Gruß, PDD 11:29, 1. Jun 2006 (CEST)
Danke, jetzt fühl ich mich nicht mehr ganz so allein. :-) Dass ich die Vorlagen in meinen eigenen Namensraum deportieren kann, weiß ich schon. Hab ich ja mit anderen Vorlagen auch gemacht. Ich hab ja diese konkreten Vorlagen auch nur deshalb in den allgemeinen Babelraum implantiert, weil ich wollte, dass diejenigen, die diese Vorlage verwenden, trotzdem in der Kategorie:Deutschsprachige Benutzer (!) aufscheinen können. Wenn ichs in meinem eigenen Namensraum hab, ist das weg. Und deshalb vor allem der Ärger. Noch einmal, vielen Dank. Und jetzt geh ich über deine Seite zur Unterschriftenliste. ;-)
--Susu the Puschel 11:37, 1. Jun 2006 (CEST)
Obwohl ich hier wohl von vielen eher der "konservativen Fraktion" zugerechnet werde und gleichermaßen gegen Binnen-I wie die ständige Benennung auch der weiblichen Formen (alle Autoren und Autorinnen, alle Nutzer und Nutzerinnen sollen daran denken, dass die Leser und Leserinnen auch Multiplikatoren und Multiplikatorinnen für die Wikipedia sind ...) argumentiere, muß ich in diesem Fall Susu the Puschel eindeutig und nachdrücklich recht geben. Was spricht dagegen, der einzelnen Benutzerin die Möglichkeit zu geben, sich auch in solchen Vorlagen als Benutzerin zu bezeichnen. Nichts! In allgemeinen Texten ist generisch von "dem Benutzer" die Rede. Das schließt natürlich auch die weiblichen Benutzer ein. In ihrem Fall sehe ich aber gar keinen Grund, ihrem berechtigtem Anliegen nicht zu entsprechen! Gegen den Löschwahn! Gruß --Raubfisch 11:34, 1. Jun 2006 (CEST)
Susu the Puschel Du solltest Deinen Einspruch hier: Wikipedia:Löschkandidaten/1._Juni_2006#Vorlage:User_de-w auch einbringen! --Raubfisch 11:44, 1. Jun 2006 (CEST)
  Dieser Benutzer unterstützt die Initiative gegen voreiliges Löschen. Mach mit!
--Raubfisch 11:49, 1. Jun 2006 (CEST)
Hab ich hiermit gemacht. Danke. :-) --Susu the Puschel 13:07, 1. Jun 2006 (CEST)

Tut mir leid, wenn es jetzt Stress gibt. Es geht mir keinesfalls um irgendeinen Feldzug gegen dich persönlich (noch nicht mal unter dem Nick bist du mir je begegnet), sondern darum, den Vorlagen-Namensraum übersichtlich zu halten. Eine Verdoppelung der Zahl der Babel-Vorlagen hilft da nicht gerade, auch wenn du so etwas sicher nie selbst machen würdest - währet den Anfängen. Den Benutzer:Vorlage habe ich aus ähnlichen Gründen mitgeschaffen, damals uferte die Zahl der Benutzer-aus-Vorlagen aus, weil jedes kleine Dorf eine haben wollte. Inzwischen gilt das Problem als gelöst.
Das Problem der Kat. sollten wir uns mal anschauen, eigentlich sollte das so oder so funktionieren. --Schwalbe D | C | V 13:23, 1. Jun 2006 (CEST)

Eine (allerdings arbeitsaufwendige) Alternative wäre, die Babelboxen für die Sprachen so anzupassen, dass man den angezeigten Text bei der Einbindung ändern kann. Ideen dazu gibt es z.B. bei Benutzer:Joergens.mi/Vorlagen; allerdings kann es bei der Parameterübergabe technische Probleme bei der Kurzform der Einbindung (also im Babel-Baustein) geben. Aber man könnte sich das mal anschauen: man hätte dann genauso viele Bausteine wie vorher, ohne dass sich Frauen als Männer ausgeben müssten :-) PDD 13:29, 1. Jun 2006 (CEST)
Schwalbe, bei aller Sympathie, das Argument der Übersichtlichkeit des Vorlagen-Namensraums überzeugt mich wirklich nicht. In dem Bereich sucht nur, wer diese Vorlagen will. mit dem "w" oder "f" hinter dem Namen ist sofort erkennbar worum es sich handelt. Die Übersichtlichkeit wäre nicht beeinträchtigt, wenn es 600 "weibliche" Vorlagenvarianten gäbe. Laßt uns doch auf dem Boden der Realität bleiben. Und die Lösung mit den Parametern halte ich für unnötig kompliziert. Laßt es doch bei den zusätzlichen Vorlagen! --Raubfisch 13:46, 1. Jun 2006 (CEST)

Noch was:

Dieser Benutzer hat den Eindruck, dass in der Wikipedia viele gute Ideen dem Regelfetischismus zum Opfer fallen.



--Raubfisch 13:33, 4. Jun 2006 (CEST)


Hihi, da hab ich jetzt aber was für euch: zum lesen oder hören, ganz nach Geschmack. :-) Mit liebem Gruß --Schwalbe D | C | V 15:31, 4. Jun 2006 (CEST)

Binnen-I (schon wieder)Bearbeiten

hola Susu!

hab deinen namen grad das erste mal bei der löschdikussion über die weiblichen vorlagen gefunden... ich unterstütze dein vorhaben - aber ich denke, in der wikipedia eine geschlechtsneutrale darstellung einzuführen ist ein wenig wie gegen windmühlen zu kämpfen...:( ich habs bis jetzt gar nicht erst probiert - meine diversen erfahrung im "richtigen leben" auf die durchsetzung einer geschlechtsneutralen sprache zu bestehen haben mich etwas demotiviert... - ich glaub, wenn man als mann solche vorschläge macht, wird man fast noch weniger ernst genommen wie als frau...). naja - die wikipedia ist eben leider fast ne reine männerdomäne - und viele davon haben ne reichlich konservative einstellung, was gleichberechtigung angeht. mir ist bis jetzt noch kein weg eingefallen, wie sich die geschlechtsneutrale sprache in der wikipedia dauerhaft durchsetzten lassen würde...:( - aber ich denk weiter nach! und wenn sich genug andere benutzerinnnen und benutzer finden, die der selben meinung sind, haben wir vielleicht gemeinsam ne vernünftige idee ;) --Moneo 17:58, 1. Jun 2006 (CEST)

Hallo Moneo (Flo),
im Moment bin ich so emotional, dass ich dir am liebsten um den Hals fallen würde für diese Nachricht. ;-)
Ich weiß, ich kenn das auch mit den Windmühlen, und ich war auch schon kurz davor, das Handtuch hinzschmeißen, aber gerade, wie ich das schreiben wollte, hatte ich plötzlich einen Seiten-Bearbeitungskonflikt und damit noch ein paar Minuten Zeit, drüber nachzudenken. :-) Ich neig im „richtigen Leben“ auch sehr dazu, einfach wegzugehen, aber damit überlässt man/frau eben letztendlich doch den Anderen das Feld und etwaige MitstreiterInnen, die da wären, trifft man/frau gar nicht erst. Und ich werd das jetzt nicht mehr so machen. Ich hab eine ganze Menge (unerwarteter) Unterstützung bekommen, die ich nicht erhalten hätte, wenn ich den Einspruch nicht eingebracht hätte. Danke noch mal. :-)))
--Susu the Puschel 19:27, 1. Jun 2006 (CEST)
hola! freut mich, das wir da einer meinung sind und das meine nachricht dich ein wenig aufgeheitert hat... aber darf ich mal ganz paranoisch fragen, woher du meinen vornamen kennst? hab ich den auf meiner seite irgendwo angegeben (nicht das ich mich verstecken will - aber ich kann mich grad wirklich nicht dran erinnern...;) ) - oder sind wir uns etwa schon mal in wien übern weg gelaufen???--Moneo 22:18, 1. Jun 2006 (CEST)
Echt? Bist du aus Wien? Dann sind wir uns bestimmt schon einmal über den Weg gelaufen. ;-)
Im Ernst: Du solltest deine Benutzerseite vielleicht wieder mal durchlesen. Es ist - meistens - ganz gut zu wissen, was man(n) selber geschrieben (gesagt) hat. Frauen haben oft ein ziemlich gutes Gedächtnis. ;-)
--Susu the Puschel 00:56, 2. Jun 2006 (CEST)
ja - ich komme aus wien - im moment leben und arbeite ich aber in deutschland... (und mittlerweile hab ich auch nochmal meine benutzerseite genauer in augenschein genommen ;) )--Moneo 17:06, 2. Jun 2006 (CEST)
Ojemine, was haste Dir denn da für'nen Ärger aufgehalst? Das ist -genau- die Sorte Arbeit, die an wiki so abstoßend ist. Es würde ja angehen, wenn diejenigen, die auf solchen (sicherlich notwendigen) Formalismen rumreiten, sich als Service verstehen würden ..so wie ein Metteur bei einer Zeitung oder ein Layouter. Leider wird aber genau das häufig nicht gemacht, sondern unter dem Vorwand der technischen Notwendigkeit wird inhaltlich/parteilich sich eingemischt. Aber lass' Dich von mir Miesepeter nicht entmutigen. der feuerluftige <eg>
Hallo eg,
Du hast ja sooo recht! Und - nicht dass du mich nicht gewarnt hättest. Die Susu muss es halt trotzdem immer selber wissen, wie das genau ist mit dem Feuer ... ;-) (Womit wir ja fast alle Elemente schon durch hätten. :-) )
--Susu the Puschel 00:56, 2. Jun 2006 (CEST)
Hallo, liebe Benutzerin!
Habe schon damit gerechnet, dass Du mit Deinen Vorlagen eine Lawine lostreten könntest. Du doch sicher auch. Habe mich auch an der Diskussion auf der entsprechenden Seite beteiligt. Meine Meinung dazu brauch ich ja wohl nicht groß darzulegen. Nur soviel: liberal übersetze ich mit freiheitlich, und soviel Freiheit möchte ich Frauen heute in all unser "Liberalität" zugestehen. Unübersichtlichkeit und Aufblähen sind nur vorgeschoben, in Wirklichkeit ist hier überholtes Denken vorrangig. Da Du aber zu den Frauen gehörst, die nicht sofort weglaufen und vor Bürokraten und "Herren" die Hacken zusammenknallen, denke ich, dass Du diese Sache durchstehen wirst. Obwohl ich befürchte, dass Deine Vorlagen gelöscht werden, würde ich mich freuen wenn Du nicht aufgeben, und weiter in der WP Dein weibliches Wesen treiben würdest ;-) BenutzerInnen sind einem großen Teil der Benutzer (hier männlich) nicht suspekt und diese können auch dadurch mit der "Unübersichtlichkeit" der Vorlagen leben. Deine Arbeit in der WP ist wertvoll und darf durch sowas nicht enden. Auch würde ich einen netten "Servicemitarbeiter" vermissen. Mein Votum Behalten und Weitermachen. Liebe Grüsse--Graphikus 11:41, 2. Jun 2006 (CEST)

Folgende Nichtberufsbezeichnungen müssen ebenfalls sofort gestrichen werden: Mitarbeiterinnen und Leserinnen. Uns fallen bestimmt noch mehr streichfähige Bezeichnungen ein. Eine Steigerung wäre: Abschaffung aller weiblichen Formen! Dann brauchten wir aber nur noch wenige Vorlagen weil "die Vorlage" ja auch weiblich ist. Ich sehe immermehr die Absicht hinter der Methode. Manche Leute brauchen eben die "männliche Bestätigung". UND JETZT GERADE: NICHT AUFGEBEN! Änderungen sind niemals über Nacht erreicht worden. Nur ganz kleine Schritte haben zu dem heutigen Ergebnis in der Berufswelt geführt. (Wobei das eigentliche Ziel der Gleichstellung von Mann und Frau [laut Verfassung] noch längst nicht erreicht ist.) Auch bei der WP wird dieser Umdenkprozess noch lange dauern. Der dies Dir schreibt ist ein Mann, der keine Angst hat einmal von Frauen beherrscht zu werden. Mann und Frau werden immer unterschiedlich bleiben. Gott sei Dank! Die menschliche Rasse würde sonst ja aussterben :-) Fazit: Weitermachen, bitte! Liebe Grüsse von Fred --Graphikus 09:35, 3. Jun 2006 (CEST)

Hallo,
Mittlerweile hab ich ja weitergemacht. :-)
Und, ja, irgendwie hab ich mit der Möglichkeit von „Ärger“ durchaus gerechnet. Aber ich hab eher gedacht, sie würden mich aus der Kategorie:User de etc. wieder rausstreichen, sprich Unsichtbarmachung. (Da hätt ich mich dann wahrscheinlich nicht einmal allzusehr zur Wehr gesetzt.) Dass es gleich um die Löschung, sprich „totale Vernichtung“ gehen würde, hat mich schon überrascht. (Jetzt weiß ich auch, wie Radikalisierung funktioniert.) Und es ist auch jedesmal, wenn schon nicht überraschend, dann doch jedenfalls erschreckend und verletzend, mit welch schmutzigen Mitteln in dieser Sache gekämpft wird, von „manche selbsternannten Emanzen“ bis (siehe unten) „Schreib doch erst einmal einen guten Artikel, ehe du dich hier aufführst.“ (Das alles natürlich mit netten Smileys verziert und damit unangreifbar.)
Aber die Art von Unterstützung, die du dann doch immer wieder kriegst, stärkt schon auch immens. Danke dafür.
Das Blöde ist halt auch (und das hab ich nicht bedacht) es ist ein Kampf auf (mindestens) zwei Ebenen: Auf der einen Seite die „Frauensache“ (die ja eigentlich eine Geschlechtersache ist, aber nur wenige Männer begreifen das), auf der anderen Seite der Kampf gegen diejenigen, die die Vorlagen generell ablehnen. (Das ist irgendwie auch der Kampf dafür, dass in wissenschaftlichen Projektgruppen Spass und Blödelei einen Platz haben dürfen.)
Naja, jedenfalls - lass dich bloß nicht beherrschen von den Frauen, die sind genauso schlechte Herrscherinnen wie Männer Herrscher sind! (Meine feste Überzeugung.) Gemeinsam auf einer Ebene ist das Stichwort. (Quasi ein generisches Neutrum ;-) )
liebe Grüße --Susu the Puschel 11:19, 3. Jun 2006 (CEST)

Liebe Servicemitarbeiterin. Du sprichst von zwei Ebenen auf die Du gestoßen bist. Ich sehe sogar drei. Du hast nicht daran gedacht, dass sich einige der Herrenwelt auch an Deiner Ausdrucksweise stoßen. Du machst auf diese nicht nur den Eindruck, dass Du voll emanzipiert bist, sondern, wie du selbst auf Deiner Seite schreibst "Kann sich ausdrücken", ihnen im Sprachgebrauch überlegen bist. Daher kommt auch oft die Ironie. Was man selbst nicht kann, wird gern durch den Kakao gezogen. Ist nicht fein, wird aber immerwieder gerne praktiziert. Ironie und Arroganz stehen dabei auf einer Stufe. Mann fühlt sich stark und top. Dass Frauen genau so schlechte Herrscherinnen wie Männer sind habe ich schon gewusst. Habe auch nicht gemeint, dass ich mich von ihnen beherrschen lassen möchte. Soviel Macho steckt leider auch in mir. Meinte nur, dass es im Verhältnis wesentlich mehr Männer als Frauen als Herrscher gab. Herrscher sind in der Regel immer ein Fluch gewesen. Und Führer, ja da wolln wir nicht mehr weiter ausholen. Gab aber, glaub ich, keine Führerin. Gemeinsam auf einer Ebene, wäre schon schön, aber ob sich dass verwirklichen lässt? Nun weglaufen wäre nicht der Weg. Dauernd dagegen stemmen auch nicht (kostet nur Kraft und Zeit). Deshalb mein Vorschlag: beruhigen, etwas warten, und Gleichgesinnte finden. Nur gemeinsam ist man stark. Wenn die Wellen sich geglättet haben, können wir ja mal unser altes Thema abschließen. Ich wünsche Dir viel Kraft für Deine Unternehmungen. Liebe Grüße Fred--Graphikus 22:17, 3. Jun 2006 (CEST)

Hej Susu, bin kein so produktiver Wiki-Mensch, was die inhaltiche Arbeit angeht ... aber letzte Nacht war ich im Babel-Vorlagen-Erstellwahn, motiviert hauptsächlich durch deine Benutzerin-Vorlagen. (Ob ich die lila Frauenpower-Faust verwenden darf, kläre ich gerade noch. Ich glaube, daß sie gemeinfrei ist, aber wer weiß.) Meine Babel-Bausteine (vgl meine Benutzerseite) sind jetzt alle schön geschlechtergerecht, oder ich habe je zwei gemacht. Binnen-Is sind eigentlich auch mein Ding, aber bei 'DieseR BenutzerIn' dreht sich selbst mir der Magen um, daher lieber mit / ... Streitet sich eigentlich noch jemand über deine Benutzerin-Vorlagen? Wenn ja, wo? Will mitmachen! Dein Argument mit den BäckerInnen ist jedenfalls recht überzeugend. :-) -- Ciao Nicetry 02:18, 9. Aug 2006 (CEST)

Hallo Nicetry,
Vielen Dank für Zuspruch und Unterstützung. Und es freut mich natürlich auch, wenn meine Argumente überzeugen - auch wenn ich den Eindruck habe, dass du schon vorher durchaus zu den Überzeugten gehört hast. :-)
Viel Spaß und wenig Frustrationen in der WP wünsch ich dir. ;-)
Über meine Benutzerinnenvorlagen streitet schon lange niemand mehr, die sind längst gelöscht und ich hab sie auf meine Unterseiten verlagert.
--Susu the Puschel 16:39, 9. Aug 2006 (CEST)
PS da fällt mir etwas ein, was ich schon länger machen wollte. ;-)

RAUCHEN ist gesundheitsgefährdendBearbeiten

Hallo Susu

«wenn der leichte Ärger verraucht ist ....» den Satz kennst du. Als bekennender Nichtraucher dampfe ich nur, wenn Zoff angesagt ist. Ich verfolge dich und warte auf den angekündigten Artikel der Benutzerin Susu. Bei deiner unendlichen Geduld könntest du direkt eine aristokratische Bernerin sein! Viel KAIROS und ein langes AION. Gruss --PRS 21:38, 1. Jun 2006 (CEST)

Oh ja, einen eigenen Artikel - das würde ich ebenfalls sehr begrüßen. ;-) --Schwalbe D | C | V 09:59, 2. Jun 2006 (CEST)

*plonk*Bearbeiten

Wenn ich derartige Kommentare voller Häme und impliziten Unterstellungen lese, läuft es mir warm die Kehle hoch... --LC 14:21, 7. Jun 2006 (CEST)

Das geht mir genau bei deinen Kommentaren ebenso. So gesehen hats ja genau den Richtigen getroffen.
--Susu the Puschel 14:24, 7. Jun 2006 (CEST)

PS: extra für dich nach 5 Minuten Recherche gefunden:

  Diese Person ist eine Benutzerin.


Man könnte es auch einfach haben... ist wohl aber im Babel-Wust untergegangen. --LC 14:29, 7. Jun 2006 (CEST)


Lieber LC,

diese Vorlage hatte ich durchaus auch schon gefunden. Aber vielleicht schaust du dir noch einmal meine Seite an, da steht so was Ähnliches. Danke trotzdem. Offensichtlich hab ich in der ganzen langen Diskussion nicht rüberbringen können, worums mir wirklich geht.

Ich hatte auch die meiste Zeit den Eindruck, gegen eine Wand zu reden. Und es hat sich dann so weit aufgeschaukelt und wir (ich nehm mich da gar nicht aus) haben uns glaub ich beidseits nicht sehr um Deeskalation bemüht. Ich werd mir blöde Kommentare in Zukunft jedenfalls verkneifen. (Zumindestens werd ich mich bemühen. Aber das Gefühl des „warm die Kehle hochlaufens“ hab ich in den letzten Tagen durchaus auch ein paar Mal kennengelernt.)

Und ja - man kanns auch einfach haben. Einfach wäre auch gewesen, die Vorlagen einfach stehen zu lassen. lg --Susu the Puschel 14:53, 7. Jun 2006 (CEST)

Offensichtlich habe auch ich in der langen Diskussion nicht rüberbringen können, worum es mir geht. Ich gebe zu, dass ich mich zu unbedachten (kleingeschriebenen) Zusätzen habe hinreissen lassen, die weder deeskalierend noch der Sache dienlich gewesen wären und die ich inzwischen zutiefst bereue. Zu der Äußerung über "selbst ernannte Feministinnen" ließ ich mich hinreißen, weil hier eine an sich sinnvolle Sache in einer, in meinen Augen unsinniger Weise instrumentalisiert wird. Zudem finde ich es geradezu widersinnig, einerseits für Gleichberechtigung einzutreten aber andererseits Gräben zu ziehen und Wälle aufzuschütten, wo vorher keine waren. Kann man der Rassendiskriminierung begegnen, indem man neben das Schild "Nur für Weiße" ein neues hängt "Nur für Schwarze" oder aber indem man alle derartigen Schilder wegreißt? Aber das war nicht einmal der Kritikpunkt. Der bezog sich nämlich auf den zunehmenden Wust an Babel-Vorlagen und hatte wirklich nichts mit bewußter Benachteiligung von Frauen oder revisionistischem Denken zu tun, auch wenn das von anderer Seite immer lautstark verkündet wurde. Auch das ein Punkt, bei dem es mir immer wieder "warm die Kehle hochlief".
Einfach wäre es wohl eher gewesen, das generische Maskulinum gegen das noch generischere Femininum zu tauschen. --LC 16:29, 7. Jun 2006 (CEST)
Wir werden uns da nicht einig werden, das ist mir schon klar. Nur - ich habe neben das Schild „Nur für Weiße“ einfach ein Schild „... und für Schwarze auch“ hingehängt. Und das ist natürlich widersinnig, weil es damit beide Schilder ad absurdum führt. Viel klüger wäre es, das erste Schild abzunehmen. Aber in einer Sprache wie der deutschen, wo überall groß „Nur für Männer! (... und damit sind selbstverständlich auch Frauen gemeint)“ steht, ist es schwer, das Schild einfach abzunehmen, es sind einfach zu viele Schilder. Und wenn ich diese Diskussion dann Anfang des 21. Jahrhundert immer noch genau so führen muss wie seit fast 20 Jahren, dann schwillt mir der Hals auf doppelte Größe an. Die Gräben sind da, LC, die gläserne Decke auch, aber offensichtlich sehen das immer nur diejenigen, die drüber stolpern. Und wenn dann eine schreit, dass da Gräben sind, dann ist es eben am einfachsten, wenn mann sie nicht ignorieren kann, sie so gut es geht unhörbar zu machen (indem mann lauter schreit, indem mann sie möglichst lächerlich macht etc etc. oder indem man einfach die inkriminierenden Vorlagen zerstört.) Und wenn das alles nicht hilft, dann beschuldigt mann sie, dass sie die Gräben überhaupt erst aufgerissen hat. Ich hab diese Strategien einfach zu oft erlebt, und sie sind meist nicht einmal bewusst da, sie funktionieren einfach. Und sie verletzen zutiefst! Und ich finde es ja schon bemerkenswert, dass es ausgerechnet die weiblichen Vorlagen waren, die das Vorlagenfass offensichtlich zum Überlaufen gebracht haben.
Danke jedenfalls, dass du mich mit deiner Meldung in eine Reihe mit Harriet Beecher Stowe, Martin Luther King und Nelson Mandela stellst. ;-)
Und - ein letzter Punkt noch - die unbewusste Benachteiligung ist viel schwerer zu überwinden als die bewusste. Und ja, das werd ich wieder und wieder verkünden: Darum ging es auch! Und dass es sich um ein dem Rassismus vergleichbares Phänomen handelt, ist dir ja offensichtlich selbst aufgefallen.
Ich finds jedenfalls gut, darüber noch etwas „entspannter“ diskutieren zu können, auch wenn wir uns - wie schon gesagt, wohl nicht einigen können werden. (Trotzdem bleibt für mich ein bisschen der Nachgeschmack, dass in einer riesigen Sandkiste voller wunderschöner Burgen meine kleine, nicht besonders tolle, aber immerhin meine Burg, bei deren Konstruktion ich durchaus Mühe aufgewandt habe und bei der ich mir was gedacht habe, zerstört wurde mit dem Argument, dass ein anderes Kind drüber stolpern könnte.)
--Susu the Puschel 19:55, 7. Jun 2006 (CEST)
PS: und was die Vorlagen betrifft. Meine Güte, ist denn das wirklich so schlimm? Die einen gehen nach getaner Arbeit in die Disco, die anderen lesen ein Buch oder sehen fern und die dritten basteln halt eine Wikipedia-Vorlage. Die Wikipedia soll doch auch (nein: vor allem!) Spaß machen. Und wenn der Server eineinhalb Sekunden langsamer ist? So what? Das kanns doch nicht wirklich sein, oder?
Was mich an der ganzen eigentlich ja eher unwichtigen Geschichte so irritiert, ist, dass es auch denjenigen, die die Löschung wollen, überhaupt nicht gelungen ist, jemandem wie mir verständlich zu machen, warum diese Löschung gut für die Wikipedia sein soll. Es sieht mir einfach nach völlig unnötiger Prinzipienreiterei aus. Und das löst Unbehagen (und Widerstand) aus. --Raubfisch 15:22, 7. Jun 2006 (CEST)
Wikipedia:Babel: Die Babel-Vorlagen sollen die Kommunikation unter Benutzern vereinfachen, die unterschiedliche Sprachen sprechen. Der Sinn war ursprünglich, dass man anhand dieser Bapperl und der zugehörigen Kategorisierung der Benutzerseiten schnell in einer fremdsprachigen WP jemanden finden kann, der einem bei Sprachproblemen hilft. Das wird durch die Teilung dieser Vorlagen nochmal ausgehebelt. Anders herum konnte mir übrigens auch keiner verständlich machen wieso die ganzen zusätzlichen Vorlagen gut für die Wikipedia sein sollen. Über die Gefahren von Vorlagen werde ich auf deiner Benutzerseite etwas ausführlicher (später). --LC 16:29, 7. Jun 2006 (CEST)
Also ich kenne jede Menge Babel-Vorlagen, die völlig unsinnig sind und keineswegs 'die Kommunikation unter Benutzern vereinfachen, die unterschiedliche Sprachen sprechen'. Die sollte man/frau doch dann viel eher löschen als welche wie die von Susu, die immerhin ein politisches Konzept (das von der Geschlechtergerechtigkeit) transportieren.
  Diese Person findet es durchaus angemessen, wenn frau sich als Benutzerin bezeichnet!
  Diese Person ist Feminist/in und lehnt daher die Verwendung des sog. generischen Maskulinums ab.
-- Ciao, Nicetry 02:46, 9. Aug 2006 (CEST)
Ja, geht mir auch so. Und wenn dann ein 7:2 Votum gegen das Löschen vom bearbeitenden Admin ebenso mit einem kurzen Abwinken ignoriert wird wie die dazugehörige Diskussion, dann steigert das meine Freude am Arbeiten in der Wikipedia auch nicht sehr. :-(
--Susu the Puschel 16:03, 7. Jun 2006 (CEST)

Es lebe die Gleichberechtigung!! ;-)

  Dieser Benutzer ist ein Benutzer.



{{:Benutzer:PSIplus/Benutzer}}

--PSIplus Ψ 00:11, 12. Jul 2006 (CEST)

Zurück zur Benutzerseite von „Susu the Puschel/Archiv02“.