Benutzer:Jakob Gottfried/Aquarium

GeschichteBearbeiten

Regionaler Wettbewerb bis zum Zweiten Weltkrieg (1927 bis 1939)Bearbeiten

Der Wettbewerb wurde im Jahr 1927 unter dem Namen News of the World Individual Darts Championship erstmals von der zwei Jahre zuvor gegründeten National Darts Association (NDA) organisiert. An der Erstaustragung des auf die London Metropolitan Area begrenzten Turniers nahmen 1.010 Personen teil, die zunächst auf lokaler Ebene die Endrundenteilnehmer ausspielten.[1][2] Der Wettbewerb erfreute sich über die Jahre wachsender Popularität, sodass 1936 Wales, 1937 Lancashire und 1938 Yorkshire, North of England sowie die Midland Counties mit der Austragung regionaler Meisterschaften begannen. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen lag zuletzt bei etwa 280.000, ehe der Wettbewerb im September 1939 aufgrund des Zweiten Weltkriegs eingestellt wurde. Das letzte Finale um die Regionalmeisterschaft von London und Südengland am 11. Mai 1939 zwischen Jim Pike und Marmaduke Brecon hatte 14.534 Zuschauer in die Royal Agricultural Hall (Islington) gelockt.[3]

Saison[4] London Area1 Wales Lancashire2 Yorkshire North of England Midland Counties
1927/28 Sammy Stone
1928/29 J. Hoare
1929/30 C. Bowley
1930/31 Tommy Nye
1931/32 Jack Hood
1932/33 Kenny Enever
1933/34 Fred Metson
1934/35 Billy Forecast
1935/36 Peter Finnigan
1936/37 Stan Outten D. Cornacia
1937/38 Fred Wallis Gwyn Jones Sam McIntosh
1938/39 Marmaduke Brecon Charlie Parker Peter Birchall Jim Munroe Jimmy Young Harry Prior
1 Zunächst ausgeweitet auf London and Home Counties (ab 1935/36), schließlich auf London and the South (1938/39).
2 Meisterschaft zuletzt ausgedehnt auf Lancashire and Cheshire (1938/39).

Nationale Meisterschaft nach dem Krieg (1947 bis 1972)Bearbeiten

Zwischen 1940 und 1946 bereiste das sogenannte News of the World Team of Darts Champions, bestehend aus Kapitän Jim Pike, John Ross, Harry Head und Leo Newstead, das gesamte Land und erspielte bei zahlreichen Veranstaltungen zugunsten des British Red Cross und anderen Wohltätigkeitsorganisationen mehr als 200.000 Pfund Sterling (nach heutiger Kaufkraft etwa 8.483.000 £).[5][6]


Internationale Beteiligung und Niedergang (1973 bis 1997)Bearbeiten

Jahr Sieger Resultat Finalist Austragungsort TV
1948 England  Harry Leadbetter 2:1 England  Tommy Small Empire Pool (Wembley) ohne
1949 England  Jackie Boyce 2:1 England  Stan Outten
1950 England  Dixie Newberry 2:0 England  Ronnie Ridley Empress Hall (Earls Court)
1951 England  Harry Perryman 2:0 England  Laurie Runchman
1952 England  Tommy Gibbons (1. Titel) 2:0 England  Jack Wallace
1953 England  Jimmy Carr 2:0 England  Ernest Greatbatch
1954 Wales  Oliver James 2:0 England  Johnny Bell
1955 England  Tom Reddington (1. Titel) 2:0 England  Johnny Bell
1956 England  Trevor Peachey 2:0 England  Les Campbell
1957 England  Alwyn Mullins 2:0 Wales  Len Baker
1958 England  Tommy Gibbons (2. Titel) 2:0 England  Eric Moss
1959 England  Albert Welsh 2:1 England  Frank Whitehead Empire Pool (Wembley)
1960 England  Tom Reddington (2. Titel) 2:1 Wales  Dai Jones
1961 England  Alec Adamson 2:1 England  Eddie Brown
1962 England  Eddie Brown 2:0 England  Dennis Follett
1963 England  Robbie Rumney 2:0 England  Bill Harding Alexandra Palace (Haringey)
1964 England  Tom Barrett (1. Titel) 2:0 England  Ray Hatton
1965 England  Tom Barrett (2. Titel) 2:1 England  Norman Fielding
1966 England  Wilf Ellis 2:1 England  Ron Langley
1967 England  Wally Seaton 2:0 England  Brian Quarterman
1968 England  Bill Duddy 2:0 England  Gerry Feeney
1969 England  Barry Twomlow 2:0 England  Paul Gosling
1970 England  Henry Barney 2:0 England  Alan Cooper
1971 England  Dennis Filkins 2:0 England  Derek White
1972 England  Brian Netherton 2:0 Wales  Alan Evans ITV
1973 England  Ivor Hodgkinson 2:1 England  Ron Church
1974 England  Peter Chapman 2:1 England  Paul Gosling
1975 England  Derek White 2:1 England  Bill Duddy
1976 England  Bill Lennard 2:0 Wales  Leighton Rees
1977 England  Mick Norris 2:0 England  Bob Crosland
1978 Schweden  Stefan Lord (1. Titel) 2:0 England  John Coward Wembley Arena (Wembley)
1979 England  Bobby George (1. Titel) 2:0 England  Alan Glazier
1980 Schweden  Stefan Lord (2. Titel) 2:0 England  Dave Whitcombe
1981 England  John Lowe 2:0 England  Mick Norris
1982 England  Roy Morgan 2:1 Wales  Jim Hughes
1983 England  Eric Bristow (1. Titel) 2:0 England  Ralph Flatt
1984 England  Eric Bristow (2. Titel) 2:0 England  Ian Robertson
1985 Wales  Dave Lee 2:0 England  Billy Dunbar
1986 England  Bobby George (2. Titel) 2:0 Vereinigte Staaten  Rick Ney ohne
1987 England  Mike Gregory (1. Titel) 2:0 England  Peter Evison ITV
1988 England  Mike Gregory (2. Titel) 2:1 England  Kevin Spiolek
1989 England  Dave Whitcombe 2:1 England  Dennis Priestley London Arena (Isle of Dogs) ohne
1990 England  Paul Cook 2:0 England  Steve Hudson
1997 England  Phil Taylor 2:0 England  Ian White Villa Park (Birmingham) Sky Sports
  1. History of Darts. In: pdpa.co.uk, abgerufen am 23. Mai 2021.
  2. Möglicherweise gewann William Jewiss die lokale Veranstaltung, die auf der Hythe Street in Dartford (Grafschaft Kent) stattfand und von der örtlichen Brauerei C N Kidd & Son Ltd gesponsert wurde, vgl. Darts History and News of the World Darts Championship. In: sixtiescity.net, abgerufen am 23. Mai 2021.
  3. Patrick Chaplin: The News Of The World: Individual Darts Championship. In: patrickchaplin.com (2007).
  4. Derek Brown: Guinness Book of Darts. Guinness Superlatives, London 1981, ISBN 0-85112-229-9, S. 83; News of the World Darts Championships. In: darts501.com, abgerufen am 23. Mai 2021.
  5. Patrick Chaplin: Jim Pike – Famous Seventy Year Old Darts Trophy. In: patrickchaplin.com (2012).
  6. Patrick Chaplin: John Ross – ‘The Grandfather of Darts’. In: patrickchaplin.com (2020).