Hauptmenü öffnen
Barnitz
Die Granitquaderbrücke über die Barnitz ist das einzige in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmal in Pölitz

Die Granitquaderbrücke über die Barnitz ist das einzige in der Denkmalliste des Landes Schleswig-Holstein eingetragenen Kulturdenkmal in Pölitz

Daten
Gewässerkennzahl DE: 962168
Lage Kreis Stormarn, Schleswig-Holstein, Deutschland
Flusssystem Trave
Abfluss über Beste → Trave → Ostsee
Flussgebietseinheit Schlei/Trave
Quelle südlich von Stubben
53° 43′ 32″ N, 10° 25′ 29″ O
Quellhöhe ca. 56,5 m ü. NHN
Mündung südlich Bad Oldesloe in die BesteKoordinaten: 53° 47′ 45″ N, 10° 22′ 6″ O
53° 47′ 45″ N, 10° 22′ 6″ O
Mündungshöhe ca. 7,5 m ü. NHN
Höhenunterschied ca. 49 m
Sohlgefälle ca. 2,5 ‰
Länge 20 km

Die Barnitz ist ein knapp 20 km langer Zufluss der Beste in Schleswig-Holstein (Deutschland).

VerlaufBearbeiten

Sie entspringt im östlichen Kreis Stormarn nur etwas südlich von Stubben nahe der Bauerschaft Eichede-Krühe. Im Bereich von Stubben mündet ein Bach ein und bei Groß Boden nimmt sie das Wasser zweier weiterer Bäche auf. Überwiegend in nordwestliche Richtung fließend, wird sie anschließend von der A1 überquert, passiert danach Pölitz und mündet direkt südlich von Bad Oldesloe in die Beste.

Der Namen des Flusses ist westslawischer Herkunft und bedeutet wörtlich übersetzt so viel wie Birken-Au, was auf eine mit Birken bestandene Flussniederung hindeutet. Ein Zusammenhang mit dem Ort Barnitz ist nicht zuletzt aufgrund der räumlichen Nähe denkbar, aber nicht nachgewiesen.

SonstigesBearbeiten

Es wird heute angenommen, dass die Barnitz ein Abschnitt des 810 festgelegten Limes Saxoniae ist.