Hauptmenü öffnen

Baptisten in Belgien gibt es seit Ende des 19. Jahrhunderts. Sie sind in einer Föderation zusammengeschlossen. Der offizielle Name dieser Vereinigung lautet

GeschichteBearbeiten

Ausgangspunkt für die Entstehung belgischer Baptistengemeinden war das nördliche Frankreich. Baptistische Wanderarbeiter dieser Region brachten ihre konfessionellen Überzeugungen Ende des 19. Jahrhunderts über die Grenze. In Lüttich (französisch Liège, niederländisch Luik) kam es 1892 zur Gründung der ersten Baptistengemeinde des Belgischen Königreichs. Bereits 1922 schlossen sich mehrere belgische Baptistengemeinden zu einem nationalen Bund zusammen. Bis 1997 wurden Baptisten oft als Sekte angesehen.[1]

Organisation und StatistikBearbeiten

Die einzelnen Ortsgemeinden sind – wie überall bei den Baptisten – autonom. Jede Gemeinde entsendet entsprechend ihrer Größe Abgeordnete zur Jährlichen Konferenz, die an wechselnden Orten stattfindet. Dort wird über alle gemeinsamen Anliegen sowie über den gemeinsamen Unionshaushalt entschieden. Ein gewähltes Exekutivkomitee sorgt für die Umsetzung der Beschlüsse.

2013 gab es in Belgien 23 selbständige Baptistengemeinden mit insgesamt zirka 1100 Mitgliedern (exkl. nicht getaufte Kinder und Freunde der Gemeinden).[2]

Die Union der Baptisten in Belgien genießt als Bekenntnis innerhalb der Evangelisch-Protestantischen Kirche (Administratieve Raad van de Protestants-Evangelische Eredienst/Conseil Administratif du Culte Protestant-Évangélique) öffentlich-rechtlichen Status.[3]

Internationale VerbindungenBearbeiten

Die belgische Baptistenunion ist Mitglied der Europäisch-Baptistischen Föderation und des Baptistischen Weltbundes. Zu den im Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden zusammengeschlossenen Baptisten besteht eine enge Verbindung, ebenso zu den Nordfranzösischen Baptistengemeinden.

LiteraturBearbeiten

  • Albert W. Wardin, Jr.: Baptists Around the World. A comprehensive Handbook. Broadman & Holman, Nashville TN 1995, ISBN 0-8054-1076-7.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. International. apd.info. Abgerufen am 10. Juni 2011.
  2. Union des Baptistes en Belgique: Date des statistiques (2013); eingesehen am 6. Mai 2016
  3. Conseil Administratif du Culte Protestant-Évangélique: „Lieux de culte“ (Suche mit „Union des Baptistes en Belgique“ in „Et/ou recherche par dénominiation“)