Hauptmenü öffnen

Die Bahnstrecke Córdoba-Cruz del Eje verbindet Córdoba und Cruz del Eje im zentralen Argentinien. Die Strecke führt durch das Punilla-Tal. Ein Teil der Strecke wird seit August 2007 von der Gesellschaft Ferrocentral als touristisch orientierter Nahverkehrszug unter dem Namen „Tren de las Sierras“ (spanisch Zug in den Sierren bzw. frei übersetzt Zug im Gebirge) betrieben. Der Rest der Strecke ist stillgelegt.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Strecke zwischen Córdoba und Cruz del Eje wurde im Jahr 1892 von einer englischen Firma eingeweiht. 1909 wurde sie vom Staat übernommen.

Bis 1980 wurde die Strecke von der staatlichen Eisenbahngesellschaft Ferrocarriles Argentinos als Güter- und Passagierstrecke betrieben, danach jedoch stillgelegt. Nach der Privatisierung des Bahnnetzes wurde eine private Gesellschaft mit dem Namen Aero Ruta mit der Betreibung beauftragt. 1993 wurde die Strecke erneut eingeweiht, nun jedoch als touristischer Zug mit dem Namen Tren de las Sierras, der nur wenige Male in der Woche fuhr. Da die Gesellschaft die an sie von der Provinzregierung gestellten Auflagen (Reparatur des Schienenweges, Erhöhung der Frequenzen) bis 2001 nicht erfüllte, wurde der Gesellschaft die Konzession entzogen.[1]

Nachdem auch unter dem Einfluss der Argentinien-Krise die Strecke jahrelang stilllag, wurde im Februar 2007 seine Reaktivierung angekündigt, diesmal jedoch nicht als reiner Touristenzug, sondern gleichzeitig als Vorortbahn für Córdoba, mit mehreren Frequenzen am Tag. Im Mai des Jahres begannen die Bauarbeiten, deren Kosten auf 100 Millionen AR$ veranschlagt wurden.

Am 15. August 2007 begann der planmäßige Betrieb auf dem ersten Teilstück zwischen Córdoba und La Calera.[2] Bis November des Jahres sollte ursprünglich die zweite Etappe bis San Roque fertiggestellt sein, bis Januar die dritte nach Capilla del Monte und bis Mitte 2008 die letzte bis Cruz del Eje. Die Arbeiten verzögerten sich jedoch deutlich. Erst Anfang Juli 2008 wurde der zweite Abschnitt bis Cosquín für den fahrplanmäßigen Betrieb freigegeben. Seit Juni 2009 beginnt der Tren de las Sierras am Bahnhof Belgrano im Stadtviertel Alta Córdoba.[3]

StreckenverlaufBearbeiten

Die Strecke ist 150,8 Kilometer lang und verläuft durch folgende Ortschaften:

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Beschreibung des Konflikts (Memento des Originals vom 7. März 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.todotren.com.ar (spanisch)
  2. Artikel (Memento des Originals vom 27. September 2007 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www2.lavoz.com.ar in La Voz del Interior
  3. Al fin, hoy vuelve a rodar el ferrourbano, La Voz del Interior, 16. September 2009