Bahnhofsviertel (Hof)

Wappen von Hof
Bahnhofsviertel
Ortsteil und statistischer Ortsteil Nr. 23 von Hof
Einwohner 4146 (3. Jan. 2007)
Postleitzahl 95028
Vorwahl 09281
Stadtteil Mitte
Verkehrsanbindung
Bus 5, 8, 21

Das Bahnhofsviertel ist ein Ortsteil im Stadtteil Mitte in der kreisfreien Stadt Hof in Bayern.[1]

Lage und GeschichteBearbeiten

Das Bahnhofsviertel liegt südlich der Innenstadt. Im Osten des Ortsteils fließt die Saale, im Westen befindet sich der Hauptbahnhof.

Das Bahnhofsviertel lag früher als Vorstadt Rauschenbach vor den Toren der Stadt. Mit dem neuen Hauptbahnhof erlangte das Viertel Bedeutung. Dem Hauptbahnhof war auch ein Postamt angegliedert. Ein Großteil der Bebauung wurde in der Gründerzeit errichtet. Durch Bombardierung im Zweiten Weltkrieg wurden unter anderem die Bahnhofstraße und die Königstraße teilweise zerstört. Die Häuser wurden in den folgenden Jahren ersetzt oder wiederaufgebaut.

Am 4. September 2019 gab es in der Sophienstraße einen Großeinsatz. Ein Päckchen mit einer unbekannten Substanz war gefunden worden. Die Bewohner des Hauses wurden daraufhin untersucht, jedoch bestand für sie keine Gefährdung. Das Päckchen stammte, so die Ermittler, aus den Niederlanden.[2] Es stellte sich heraus, dass im Paket nur ein Diabetessensor war, dieser hätte als Gefahrgut gekennzeichnet werden müssen.[3]

KulturBearbeiten

Früher war das Bahnhofsviertel ein Arbeiterviertel, in das vermehrt Gastarbeiter zogen.

Das Viertel gilt heute als Lifestyle- und Szeneviertel. In den letzten Jahren haben sich viele Künstler angesiedelt. Die Entwicklung war beispielsweise mit Berlin-Kreuzberg vergleichbar.[4]

Im Viertel finden zunehmend Kunstausstellungen statt, beispielsweise die Streetart-Ausstellung.[5]

Das Kunstkaufhaus und das Galeriehaus sind Bars, in denen oft Künstler auftreten.

Das Scala-Kino in der Wörthstraße wurde 1929 erbaut. Das Kino ist zusammen mit dem Central-Kino Vorführungsort der Hofer Filmtage. Da man auf Modernisierungen größtenteils verzichtete, hat sich das Ambiente der 1920er Jahre bewahrt.[6]

 
Gedenkstein zur Angliederung der Stadt Hof an Bayern im Wittelsbacher Park

Im Wittelsbacherpark zwischen der Sophienstraße und der Wörthstraße befindet sich das Denkmal zur Angliederung an Bayern.

BildergalerieBearbeiten

VerkehrBearbeiten

Das Bahnhofsviertel verfügt mit dem Hauptbahnhof über exzellente Eisenbahnverbindungen.

 
Empfangsgebäude

Vor dem Hauptbahnhof befinden sich der Fern- und Regionalbusbahnhof und eine Stadtbushaltestelle.

Weitere Stadtbushalte sind in am Rekkenzeplatz, in der Alsenberger Straße, Liebigstraße, Theresienstraße, Bergstraße, Königstraße und am HofBad.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jahrbuch 2007 der Stadt Hof (PDF-Datei; 2,15 MB)
  2. https://www.br.de/nachrichten/bayern/gebaeude-in-hof-evakuiert-womoeglich-gefaehrliches-paket-geborgen,Rb6uzL1
  3. https://www.infranken.de/regional/hof/nach-grosseinsatz-in-hof-unbekannte-substanz-in-paket-entschluesselt-inhalt-ist-ungefaehrlich;art155656,4421737
  4. https://www.hof-bloggerin.de/2019/03/26/lifestyle-bahnhofsviertel-hof/
  5. https://www.frankenpost.de/region/hof/Grosse-Resonanz-auf-Streetart-Ausstellung-im-Bahnhofsviertel;art83415,6865001
  6. https://scala-hof.de