Hauptmenü öffnen

Der Bahnhof Oshamambe (jap. 長万部駅, Oshamambe-eki) ist ein Bahnhof auf der japanischen Insel Hokkaidō. Er befindet sich in der Unterpräfektur Oshima auf dem Gebiet der Stadt Oshamambe. Ab 2031 soll er von Shinkansen-Hochgeschwindigkeitszügen bedient werden.

Oshamambe (長万部)
JR Hakodate-Main-Line・Muroran-Main-Line Oshamambe Station building.jpg
Ansicht des Bahnhofs (September 2017)
Daten
Lage im Netz Trennungsbahnhof
Bahnsteiggleise 4
Abkürzung H47
Eröffnung 3. November 1903
Lage
Stadt/Gemeinde Oshamambe
Präfektur Hokkaidō
Staat Japan
Koordinaten 42° 30′ 46″ N, 140° 22′ 30″ OKoordinaten: 42° 30′ 46″ N, 140° 22′ 30″ O
Höhe (SO) T.P.
Eisenbahnstrecken

JR Hokkaido

Stillgelegt:

Liste der Bahnhöfe in Japan

Inhaltsverzeichnis

BeschreibungBearbeiten

Oshamambe ist ein Trennungsbahnhof an der Hakodate-Hauptlinie von Hakodate nach Sapporo, der bedeutendsten Bahnstrecke Hokkaidōs. Von dieser zweigt die Muroran-Hauptlinie in Richtung Muroran, Tomakomai und Iwamizawa ab. Beide Linien werden von der Gesellschaft JR Hokkaido betrieben.

Neben Regionalzügen halten in Oshamambe auch sämtliche Schnellzüge zwischen Hakodate und Sapporo. Diese tragen die Bezeichnungen Hokuto und Super Hokuto und verkehren auf der Verbindung Hakodate–Oshamambe–Muroran–Tomakomai–Sapporo. Der Abschnitt der Hakodate-Hauptlinie zwischen Oshamambe und Kutchan führt durch schwach besiedeltes Gebiet und wird deshalb nur von wenigen Regionalzügen täglich befahren. Vor dem Bahnhof halten Buslinien der Gesellschaften Hakodate Bus und Niseko Bus.

Der Bahnhof steht am Rande des Stadtzentrums und ist von Süden nach Norden ausgerichtet. Er besitzt zehn Gleise; vier davon dienen dem Personenverkehr und befinden sich an zwei Mittelbahnsteigen. Eine gedeckte Überführung stellt die Verbindung zum Empfangsgebäude an der Ostseite der Anlage her.

GleiseBearbeiten

1 Hakodate-Hauptlinie (südwärts) Hakodate (Schnellzüge)
2 Muroran-Hauptlinie Higashi-MuroranTomakomaiSapporo (Schnellzüge)
Hakodate-Hauptlinie (nordwärts) KutchanOtaru
3 • 4 Hakodate-Hauptlinie (südwärts) MoriHakodate
Hakodate-Hauptlinie (nordwärts) Kutchan • Otaru
Muroran-Hauptlinie Higashi-Muroran • Tomakomai • Sapporo

GeschichteBearbeiten

 
Luftansicht (1976)

Die Bahngesellschaft Hokkaidō Tetsudō eröffnete den Bahnhof am 3. November 1903, zusammen mit dem Abschnitt Mori–Neppu der Hakodate-Hauptlinie. Nach der Verstaatlichung am 1. Juli 1907 war das Eisenbahnamt (das spätere Eisenbahnministerium) zuständig. Es nahm am 10. Dezember 1923 die Strecke Oshamambe–Shizukari in Betrieb, den ersten Abschnitt der Muroran-Hauptlinie; ab 1928 war die Strecke durchgängig befahrbar. Ausbauten auf Doppelspur erfolgten 1965 zwischen Oshamambe und Nakanosawa sowie 1969 zwischen Oshamambe und Shizukari.[1]

Von 1929 bis 1986 war Oshamambe Ausgangspunkt aller Personenzüge, die neun Kilometer weiter südlich in Kunnui auf die Setana-Linie abbogen. Aus Kostengründen stellte die Japanische Staatsbahn den Güterumschlag am 1. Februar 1984 ein, am 14. März 1985 auch die Gepäckaufgabe. Kurz nach Abschluss der Renovierung des Empfangsgebäudes ging der Bahnhof am 1. April 1987 im Rahmen der Staatsbahnprivatisierung in den Besitz der neuen Gesellschaft JR Hokkaido über.[1]

ZukunftBearbeiten

Die Hochgeschwindigkeitsstrecke Hokkaidō-Shinkansen endet seit 2016 am Bahnhof Shin-Hakodate-Hokuto. Zurzeit wird an der zweiten Etappe bis Sapporo gebaut. In Oshamambe soll unmittelbar westlich des bestehenden Bahnhofs eine aufgeständerte Anlage für Shinkansen-Züge entstehen. Die Eröffnung ist im Jahr 2031 vorgesehen.[2]

Angrenzende BahnhöfeBearbeiten

Linien
Nakanosawa   Hakodate-Hauptlinie
JR Hokkaido
Futamata
  Muroran-Hauptlinie
JR Hokkaido
Shizukari

WeblinksBearbeiten

  Commons: Bahnhof Oshamambe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b JR Hokkaido, Zweigstelle Hakodate (Hrsg.): 道南鉄道100年史 (100-jährige Geschichte der Südbahn). Hakodate, 2004.
  2. 新幹線札幌延伸時 乗降客1日4400人 長万部町の計画. Hokkaidō Shimbun, 7. April 2016, abgerufen am 1. Juli 2016 (japanisch).