Hauptmenü öffnen

Als Baeyer-Spannung, auch Baeyer-Ringspannung oder Baeyersche Ringspannung und Ähnliches, bezeichnet man die Ringspannung in alicyclischen Verbindungen. Die Spannungsenergie im Sechsring ist dabei definitionsgemäß gleich 0. Die Energie lässt sich aus der Abweichung vom idealen Tetraederwinkel im Cyclohexan ableiten. Nach dem Baeyer-Modell würde folgende Stabilitätsreihe gelten: 3, 4, 5, 6. Allerdings versagt das Bayer-Modell beim Cyclopropan auf Grund den besonderen Bindungseigenschaften, welche eine Erhöhung der Stabilität hervorrufen. Die tatsächliche Stabilitätsreihe ist demnach: 4, 3, 5, 6.

Die Baeyer-Spannung ist nach dem Nobelpreisträger Adolf von Baeyer benannt.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

WeblinksBearbeiten