Hauptmenü öffnen
Béatrice Graf, Cossonay, Schweiz (2019)

Béatrice Graf (* 2. April 1964 in Nyon) ist eine Schweizer Musikerin (Schlagzeug, Orgel, Keyboard) des Fusion- und Modern Jazz.

Inhaltsverzeichnis

Leben und WirkenBearbeiten

Graf studierte bis 1989 Jazz am Conservatoire Populaire de Musique de Genève und absolvierte Workshops bei Jack DeJohnette, Han Bennink, Peter Erskine und Dave Holland. Seit 1992 arbeitet sie als Profimusikerin auch im Bereich der Rockmusik und der Neuen Improvisationsmusik. Sie ist langjähriges Mitglied im Sextett von Peter Schärli und im Ensemble Four Roses, leitet eigene Gruppen, spielt im Duo mit Musikern wie Philippe Ehinger (Beat and Lip), Hélène Corini, Michel Wintsch, Vinz Vonlanthen, Ian Gordon Lennox, Guillaume Perret und tritt auch als Solistin auf. Mit Co Streiff, Hilaria Kramer und Karoline Höfler arbeitet sie im Quartett Ratrabra. Weiterhin spielte sie mit James Zollar, James Carter, Tom Varner, Steffen Schorn, Al Grey junior, Amampondo, dem Orchestre National du Sénégal, Darius und Mathew Brubeck, Corin Curschellas, Hélène Labarrière, Sylvie Courvoisier, Jacques Demierre, Ohad Talmor, Erik Truffaz, Hilde Kappes und Philippe Aerts. Sie trat auf internationalen Festivals auf und gab Konzerte in der Schweiz, Österreich, Tschechien, Deutschland, Italien, Belgien, Grossbritannien, Frankreich, Liechtenstein, Russland, Nord- und Lateinamerika sowie Afrika.

Diskographische HinweiseBearbeiten

  • Peter Schärli Special Sextet feat. Glenn Ferris und Tom Varner: Hot Peace (2006)
  • Beat and Lip (Altrisuoni 2003)
  • Four Roses: Histoire d’eau (Altrisuoni, 2001, mit Florence Chitacumbi, Florence Melnotte, und Karoline Höfler)

Lexigraphische EinträgeBearbeiten

  • Bruno Spoerri, Biografisches Lexikon des Schweizer Jazz. CD-Beilage zu: Bruno Spoerri (Hrsg.): Jazz in der Schweiz. Geschichte und Geschichten. Chronos-Verlag, Zürich 2005, ISBN 3-0340-0739-6.

WeblinksBearbeiten