Autobahnkreuz Mainz-Süd

Autobahnkreuz in Rheinland-Pfalz

Das Autobahnkreuz Mainz-Süd (kurz: Kreuz Mainz-Süd, teilweise auch nur: Mainzer Kreuz) verbindet die Bundesautobahn 60 (Anschlussnummer 21) mit der A 63 (Anschlussnummer 2) und der Bundesstraße 40 südwestlich der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt Mainz miteinander.[1] Das Mainzer Kreuz liegt zwischen den beiden Stadtteilen Marienborn und Bretzenheim. Das Autobahnbrückenbauwerk wurde 1965 errichtet und ist 24 Meter breit sowie 67 Meter lang.

Autobahnkreuz Mainz-Süd
A60 A63 B40
Karte
Übersichtskarte Autobahnkreuz Mainz-Süd
Lage
Land: Deutschland
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Amtlicher Name: LBM 6015 564
Koordinaten: 49° 57′ 52″ N, 8° 14′ 21″ OKoordinaten: 49° 57′ 52″ N, 8° 14′ 21″ O
Basisdaten
Bauart: Kleeblatt[1]
Brücken: 1 (Autobahn)
Baujahr: 1965
Letzter Umbau: ab Juli 2017 bis voraussichtlich 2021

Die Richtungsfahrbahnen von A 60 und A 63 sind jeweils zweistreifig, sämtliche Verbindungsrampen einstreifig ausgeführt. Östlich des Kreuzes ist die A 60 sechsstreifig ausgebaut.

Die Überleitung von der A 60 aus Frankfurt zur A 63 Richtung Kaiserslautern wurde in einer kurzen engen Schleife gebaut. Durch diese kurze und enge Schleifenführung ist die Geschwindigkeit hier auf 40 km/h beschränkt, um vor allem Lastkraftwagenunfälle zu vermeiden.[2]

Die A 63 aus Richtung Kaiserslautern kommend geht nach dem Autobahnkreuz in die B 40 über, seit 1. Februar 2013 wird für die Weiterfahrt in die Innenstadt von Mainz eine Grüne Feinstaubplakette benötigt.

Für den Schwerlastverkehr befindet sich vor dem Mainzer Kreuz von Bingen kommend ein Hinweisschild, dass die Bundesstraße 9 nach Worms für den Durchgangsschwerlastverkehr gesperrt ist. Es muss deshalb die A 63 und dann A 61, via Alzeyer Kreuz, genutzt werden.

Am 28. Juni 2014 begannen Fahrbahnsanierungen. Während der gesamten Bauzeit, die bis September 2014 andauerten, blieben die Fahrbeziehungen von Kaiserslautern nach Bingen am Rhein sowie von der Mainzer Innenstadt nach Darmstadt komplett gesperrt. Die anderen Richtungen wurden vor allem am Wochenende auf eine Spur reduziert.[3] Trotz dieser Sanierung soll die Brücke der A 60 über die A 63 ab dem späten Frühjahr 2017 innerhalb von drei Jahren unter laufendem Verkehr erneuert werden.

Im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der A 60 im Kreuz und weiter bis zum Dreieck Mainz, soll die Schleifenrampe von der A 60 aus Frankfurt zur A 63 Richtung Kaiserslautern durch eine halbdirekte Rampe ersetzt werden. Die beiden Brückenbauwerke, für jede Spur der A 60, werden seit Juli 2017 bis voraussichtlich Sommer 2021 unter laufendem Verkehr auf 32 Meter Breite sowie 95,5 Metern Länge erneuert.[4]

Wegen Rissen in der Betonage der neuen Brücke verzögert sich der Bau auf unbestimmte Zeit.[5]

Blick auf das Autobahnkreuz Mainz, Ende Juni 2017

VerkehrsaufkommenBearbeiten

Das Kreuz wurde im Jahr 2010 täglich von etwa 117.000 Fahrzeugen befahren.

Von Nach Durchschnittliche
tägliche Verkehrsstärke
Anteil
Schwerlastverkehr[6][7][8]
2005 2010 2015 2005 2010 2015
AS Mainz-Lerchenberg (A 60) AK Mainz-Süd 71.800 65.100 69.800 7,4 % 6,5 % 11,1 %
AK Mainz-Süd AS Mainz-Hechtsheim-West (A 60) 72.100 77.700 92.300 8,4 % 8,5 % 11,7 %
Anschluss B40 AK Mainz-Süd 25.500 28.600 keine Daten 1,9 % 1,7 % keine Daten
AK Mainz-Süd AS Klein-Winternheim (A 63) 60.700 63.000 64.600 7,3 % 7,0 % 08,1 %

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b AK Kreuz Mainz-Süd. (Nicht mehr online verfügbar.) Autobahnkreuze & Autobahndreiecke in Deutschland, archiviert vom Original; abgerufen am 8. Juni 2013.
  2. Lkw stürzt um und verliert seine Ladung Zuckerrüben auf der A 63; Allgemeine Zeitung Mainz vom 10. November 2009.
  3. A 60 - Fahrbahnsanierung im Autobahnkreuz Mainz Süd (AK MZ Süd) (Memento vom 3. Juli 2014 im Webarchiv archive.today) Mitteilung vom Autobahnamt Montabaur vom 26. Juni 2014
  4. Heiko Beckert: Operation am „offenen Herzen“ - Brücke des Mainzer Rings über die A 63 wird ab nächste Woche bei laufendem Verkehr saniert in: Allgemeine Zeitung Mainz, vom 29. Juni 2017, S. 9.
  5. Ersatzneubau im Autobahnkreuz Mainz-Süd. Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz, abgerufen am 14. November 2020.
  6. Manuelle Straßenverkehrszählung 2005. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2005, abgerufen am 7. Februar 2018.
  7. Manuelle Straßenverkehrszählung 2010. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2010, abgerufen am 7. Februar 2018.
  8. Manuelle Straßenverkehrszählung 2015. (PDF) Ergebnisse auf Bundesautobahnen. BASt Statistik, 2015, abgerufen am 7. Februar 2018.