Hauptmenü öffnen

Der Aulis Verlag ist ein deutscher Fachverlag, der vor allem pädagogische Fachzeitschriften und Materialien für Lehrkräfte zur Unterrichtsvorbereitung herausgibt. Von November 2008 bis 31. Januar 2017 war er Teil der STARK Verlagsgesellschaft mbH & Co. KG mit Sitz in Hallbergmoos bei München. Seit dem 1. Februar 2017 ist das Aulis Fachbuchprogramm an den Friedrich Verlag übergegangen.[1]

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Der Verlag wurde 1951 von Karl August Deubner in Frankenberg/Eder gegründet; Namenspate ist die nahegelegene Aulisburg. Kurze Zeit später wurde der Verlagssitz nach Köln verlegt. Mitte der 1970er Jahre wurde Karl August Deubners Sohn Wolfgang Deubner neuer Leiter des Verlags. Im November 2008 übernahm der STARK Verlag den Aulis Verlag Deubner GmbH & Co. KG, der im Jahr 2008 durchschnittlich 33 Arbeitnehmer beschäftigte[2] und sein Sitz wurde nach Hallbergmoos verlegt.[3]

PortfolioBearbeiten

Das Verlagsprogramm umfasst ca. 600 Titel (Stand: Juni 2011[3]) für nahezu alle Fachrichtungen. Bekannt ist Aulis besonders für seine pädagogische Fachzeitschriftenreihe „Praxis der Naturwissenschaften“ für die Fächer Biologie, Chemie, Physik sowie für Zeitschriften zu den Themen Mathematik und Geographie. Weiteres Markenzeichen des Verlags sind pädagogische Handbuchreihen in den Fächern Physik, Biologie, Chemie und Geographie.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten