Hauptmenü öffnen
Aubach
Der Aubach bei Eschau

Der Aubach bei Eschau

Daten
Gewässerkennzahl DE: 247524
Lage Landkreis Miltenberg (Bayern)
Flusssystem Rhein
Abfluss über Elsava → Main → Rhein → Nordsee
Quelle bei Wildensee
49° 50′ 1″ N, 9° 21′ 20″ O
Quellhöhe 400 m ü. NN[1]
Mündung in Eschau in die ElsavaKoordinaten: 49° 49′ 1″ N, 9° 14′ 33″ O
49° 49′ 1″ N, 9° 14′ 33″ O
Mündungshöhe 160 m ü. NN[1]
Höhenunterschied 240 m
Sohlgefälle 17 ‰
Länge 13,8 km[1]
Einzugsgebiet 30,4 km²[2]
Linke Nebenflüsse Schleifwiesengraben, Brunnenweggraben, Dreisgraben, Wendelsgraben
Der Aubach (vorne rechts) mündet in die Elsava (von hinten nach links)

Der Aubach (vorne rechts) mündet in die Elsava (von hinten nach links)

Der Aubach ist ein linker Zufluss der Elsava im Landkreis Miltenberg im bayerischen Spessart.

GeographieBearbeiten

VerlaufBearbeiten

 
Weiher in Wildensee

Der Aubach entspringt in einem Weiher in Wildensee, einem Ortsteil des Marktes Eschau, unterhalb des Hundsrückkopfes (478 m). Dort wird das Wasser in ein Wassertretbecken geleitet. Der Aubach durchfließt vom Hofwildensee bis zur Waldmühle, einem Gemeindeteil des Marktes Mönchberg, das Naturschutzgebiet Aubachtal bei Wildensee. Teilweise wird der Bach dort von der Kreisstraße 26 (Eschau-Wildensee) begleitet. Unterhalb von Eschau unterquert der Aubach die Staatsstraße 2308 und mündet von links in die Elsava.

ZuflüsseBearbeiten

Flusssystem ElsavaBearbeiten

Naturschutzgebiet Aubachtal bei WildenseeBearbeiten

Das etwa 63 Hektar große Naturschutzgebiet Aubachtal bei Wildensee wurde 1991 ausgewiesen. Es liegt im ungefähr 7,5 km langen Abschnitt des oberen Aubaches östlich von Eschau, begleitet von der Kreisstraße MIL 26. Schutzziel ist der Erhalt bzw. die Wiederherstellung des Aubachtales, als ein repräsentatives Bachbiotop, mit einer bedeutenden Population an Bachneunaugen und Groppen.[3]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Aubach (Elsava) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten