Atalanta

Wikimedia-Begriffsklärungsseite

Atalanta, Atalante oder Atalanti ist ein Name, der aus dem Griechischen stammt: griechisch Αταλάντη (Übersetzt etwa: die/das „Zurückgesunkene“).

NamensträgerBearbeiten

  • Atalante, eine jungfräuliche Jägerin in der griechischen Mythologie
  • Atalante, Schwester des Diadochen Perdikkas, 4. Jahrhundert v. Chr.
  • Atalanti Tasouli, eine griechische Basketballerin, die bei den Olympischen Sommerspielen 2004 teilgenommen hat.

Geographie und AstronomieBearbeiten

AntikeBearbeiten

  • eine Stadt im makedonischen Bottiaia am Fluss Axios, dem heutigen Vardar

GegenwartBearbeiten

  • die Insel Atalanti (Golf von Atalanti) vor der Küste der opuntischen Lokris im nördlichen Golf von Euböa
  • den Golf von Atalanti, eine Bucht des Golfes von Euböa. Diese Bucht wurde nach der gleichnamigen Insel/Gemeinde benannt.
  • die kleine Insel Atalanti (Saronischer Golf) vor der Westküste der antiken Landschaft Attika, zwischen Salamis und Piräus
  • ein Dorf, Gemeindebezirk und Sitz der Verwaltung der attischen Gemeinde Lokri (Atalandi – Δημοτική Ενότητα Αταλάντης)

FortbewegungsmittelBearbeiten

KulturBearbeiten

SonstigesBearbeiten

  • Operation Atalanta, eine multinationale Marinemission der EU im Auftrag der UNO zur Bekämpfung der Piraterie am Horn von Afrika
  • Vanessa atalanta, einen Schmetterling aus der Familie der Edelfalter (Nymphalidae), siehe Admiral (Schmetterling)
  • Atalanta Bergamo, einen italienischen Fußballverein

Siehe auch: