Arpa (Fluss)

Fluss in Aserbaidschan

Die Arpa (armenisch Արփա; aserbaidschanisch Arpaçay) ist ein linker Nebenfluss des Aras in Armenien und in der zu Aserbaidschan gehörenden autonomen Republik Nachitschewan.

Arpa
Arpaçay
Das Dorf Areni am Flussufer der Arpa

Das Dorf Areni am Flussufer der Arpa

Daten
Lage Armenien, Nachitschewan (Aserbaidschan)
Flusssystem Kura
Abfluss über Aras → Kura → Kaspisches Meer
Quellgebiet Sangesurkamm
39° 57′ 11″ N, 45° 39′ 51″ O
Mündung ArasKoordinaten: 39° 28′ 7″ N, 44° 56′ 48″ O
39° 28′ 7″ N, 44° 56′ 48″ O

Länge 128 km[1]
Einzugsgebiet 2630 km²[1]
Abfluss am Pegel Areni MQ
14 m³/s
Rechte Nebenflüsse Herher
Durchflossene Stauseen Ketschut-Stausee
Gemeinden Dschermuk, Areni
Flusslauf und Einzugsgebiet der Arpa

Flusslauf und Einzugsgebiet der Arpa

Die Arpa entspringt an der Südflanke des Sangesurkamms in der armenischen Provinz Wajoz Dsor. Sie fließt anfangs nach Süden. Südlich von Dschermuk wird die Arpa zum Ketschut-Stausee aufgestaut. Später wendet sie sich nach Westen. Sie fließt dabei 2 km südlich am Hauptort der Provinz, Jeghegnadsor, vorbei. Der Fluss wendet sich im Unterlauf erneut nach Süden und überquert die Grenze nach Nachitschewan. Schließlich erreicht der Fluss den nach Südosten strömenden Aras.

Die Arpa hat eine Länge von 128 km. Sie entwässert ein Areal von 2630 km².[1]

1970 wurde ein Kanal errichtet, der einen Teil des Wassers des Hrasdan zur Arpa umleitet.[1]

WeblinksBearbeiten

Commons: Arpa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Artikel Arpa in der Großen Sowjetischen Enzyklopädie (BSE), 3. Auflage 1969–1978 (russisch)http://vorlage_gse.test/1%3D72264~2a%3DArpa~2b%3DArpa