Hauptmenü öffnen

Arndt Reuning

Arndt Reuning (* 1972 in Lich) ist ein deutscher Chemiker sowie freier Hörfunk- und Wissenschaftsjournalist.

LebenBearbeiten

Er studierte in Gießen und Marburg Chemie und schloss 2002 mit seiner Promotion ab. Erste Erfahrung als Journalist hatte er während des Studiums als freier Mitarbeiter der Redaktion „Natur und Wissenschaft“ der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) gesammelt. Im Herbst 2002 begann er ein wissenschaftsjournalistisches Volontariat beim DLF in Berlin und Köln, gefolgt vom einem Jahr im Programm-Trainee des Deutschlandfunks Köln und wechselte die Abteilung und Anstellung in die Redaktion Forschung aktuell. Seit 2006 ist er freier Wissenschaftsjournalist wesentlich für den Hörfunk tätig. In dieser Zeit war er zwei Jahre als Wissenschaftsreporter in den USA.

Seit 2010 engagiert er sich als ehrenamtlicher im Vorstand der Wissenschafts-Pressekonferenz.[1]

Er ist Autor von drei Ausgaben der täglichen Sendung Hintergrund und 26 Ausgaben von Wissenschaft im Brennpunkt sowie fast täglich in der Sendung „Forschung aktuell“ des Deutschlandfunks.

AuszeichnungenBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Forschung für Nachhaltige Entwicklung (FONA) - FONA. Abgerufen am 17. Oktober 2018.
  2. Arndt Reuning ausgezeichnet:UMSICHT Wissenschaftspreis 2011 an Deutschlandfunk-Autor
  3. http://www.journalistenpreise.de/?id=preis&pid=188
  4. Preise - Ausgezeichnete Autoren. In: Deutschlandfunk. (deutschlandfunk.de [abgerufen am 17. Oktober 2018]).
  5. ACHEMA online - ACHEMA-Medienpreis. Abgerufen am 17. Oktober 2018.